<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Allergien sind weit verbreitet – fast jeder Dritte in Deutschland hat regelmäßig mit Schnupfen, juckenden Augen oder schlimmeren Symptomen zu kämpfen. Grund für die meisten Allergien und Beschwerden sind kleinste Partikel in der Luft. Davon gibt es beim Campingurlaub in freier Natur fast noch mehr als zuhause in der Stadt – was Campingreisen für starke Allergiker nicht selten zu einem schweren Unterfangen macht. Der Luftreiniger von nanoClean verspricht für campende Allergiker nun Abhilfe.

Im Februar 2012 bestätigte eine Studie, was Mediziner in Deutschland schon lange predigten: Allergien sind keine Seltenheit. Einer repräsentativen Forsa-Umfrage zu Folge sollen in Deutschland rund 29 Prozent der Männer und 39 Prozent der Frauen unter mindestens einer Allergie leiden. Das sind knapp 25 Millionen Menschen – ein Drittel Deutschlands Bevölkerung.

Werden Allergien, die die Atemwege betreffen, nicht behandelt, kann dies sogar zu schwerem Asthma führen. Hieran leiden etwa fünf Prozent der Erwachsenen in Deutschland und sogar zehn Prozent der Kinder.

Allergiker haben besonders beim Camping zu kämpfen

Die häufigsten Allergie-Ursachen lauern unsichtbar in der Luft. Pollen von Bäumen und Pflanzen bilden für 43 Prozent der Betroffenen das große Übel, 23 Prozent leiden unter Hausstaubmilben, die durch die Atemluft in ihre Lungen und ihren Blutkreislaufgelangen. Erst an dritter Stelle folgen die öffentlich meist diskutierten Allergien gegen Lebensmittel, beispielsweise Laktose oder Gluten, mit insgesamt 20 Prozent.

Das Tragische für Pollen- und Staub-Allergiker ist, dass sie ihren Allergie-Erregern meist schutzlos ausgeliefert sind. Anders als bestimmte Lebensmittel können sie Pollen, Milben und andere Partikel in Staubkorngröße nicht aktiv meiden. Man kann aufhören, Milch zu trinken, allerdings nicht, zu atmen.

Frau mit Allergie

Asthma und Atemwegs-Allergien schlagen besonders gerne während des Campingurlaubs zu. Die Hauptschuld an den Erkrankungen und ihrem Auftreten sind kleinste Partikel, die sich besonders in frischer Luft – wie wir sie auf dem Campingplatz nur all zu gern genießen – aufhalten. Da im Wohnmobil Eingangs-, Wohn- und Schlafbereich so ziemlich ein und dasselbe sind, finden diese Partikel im Reisemobil häufiger den Weg zu den Allergikern – frische Luft lässt sich nicht so einfach „ausschließen“ wie zu Hause.

Die Folge: Allergiker und Asthmatiker haben an schweren Tagen, wenn besonders viele Pollen und Erreger unterwegs sind, keinen Rückzugsort, um die Atemwege von den Partikeln frei zu bekommen. Damit in Zukunft jeder Mensch – ob Allergiker, Asthmatiker oder „Verschonter“ – gleichermaßen frei in den Campingurlaub fahren kann, hat die Firma Dahle ihren nanoClean Luftreiniger entwickelt.

Der Dahle nanoClean Luftreiniger verspricht Allergikern und Asthmatikern Erleichterung

Saubere Luft im Campingurlaub verspricht der nanoClean Luftreiniger aus dem Hause Dahle. Mit drei verschiedenen Filtertechniken ausgestattet befreit er die Luft in Innenräumen von 99,4 Prozent aller störenden und lungengängigen Partikel.

Dabei eignet er sich hervorragend für den Campingurlaub – dank seiner kompakten Maße und seines geringen Gewichts beeinträchtigt er den Wohnraum im Reisemobil in keinster Weise, sondern findet schon auf der kleinsten Ablagefläche einen Platz.

Darüber hinaus ist der Luftreiniger von Dahle mit 0,144 kwH sparsam im Stromverbrauch, stört mit seiner geräuscharmen Funktion nicht beim Schlafen und kann sich, wenn gewünscht, nach acht Stunden im Betrieb automatisch abschalten.

Das Einstiegsmodell des Dahle nanoClean Luftfilters ist im Online-Shop ab 149 Euro erhältlich. Das mag kein günstiges Camping-Gadget sein, doch für jeden Allergiker und Asthmatiker ist es auf jeden Fall seinen Preis wert.