<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Das eigene Wohnmobil zu vermieten, wenn man es selbst nicht braucht, klingt nach einer guten Idee. So steht es nicht ungenutzt rum und man verdient gleichzeitig eine Menge Geld. Mit dem Zuverdienst kann man nicht nur die laufenden Kosten decken, sondern auch nach und nach den Anschaffungspreis für das Fahrzeug wieder reinholen. Je nach Fahrzeug, Verfügbarkeit und Standort kann man zwischen 15.000 und 30.000 Euro im Jahr verdienen. Zusätzlicher Bonus: Es macht einfach Spaß, die eigene Begeisterung fürs Camping mit anderen zu teilen und Gleichgesinnte kennenzulernen. Doch viele Wohnmobilbesitzer befürchten Schlimmes, wenn sie das eigene Fahrzeug vermieten. Sie haben Angst, dass andere Camper nicht sorgfältig mit ihrem Eigentum umgehen und es zu Schäden kommt. Sie sorgen sich um den Verschleiß oder befürchten horrende Versicherungskosten. Manche befürchten, dass das Vermieten zu viel zusätzlicher Arbeit führt. Wir haben uns mit den größten Einwänden rund um das private Vermieten von Reisemobilen beschäftigt und zeigen auf, wie man gegen potenzielle Probleme vorsorgt.
Wohnmobil vermieten lohnt sich
Teilen Sie Ihre Liebe für Wohnmobilreisen mit Anderen

Ist die Versicherung nicht viel zu teuer?

Möchte man das eigene Wohnmobil vermieten, muss man es zusätzlich versichern. Stichwort: Selbstfahrermietversicherung. Diese greift bei Schäden, die nicht vom Halter des Fahrzeugs, sondern vom Mieter verursacht wurden. Viele Wohnmobilisten halten diese Versicherung für viel zu teuer. Wenn Sie Ihr Wohnmobil über Campanda vermieten, brauchen Sie sich um die Versicherungskosten keine Sorgen machen. Sie können Ihr Fahrzeug für die Zeit der Vermietung über unseren Partner Allianz versichern. Den Preis für die Versicherung trägt der Mieter. Vermieter müssen sich also nicht mit den zusätzlichen Kosten rumschlagen.

Kann ich mein Fahrzeug Laien anvertrauen?

Als Vermieter übergibt man das eigene Fahrzeug auch hin und wieder an Campingneulinge. Das ist aufregend, weil man so Andere für das eigene Hobby begeistern kann. Gleichzeitig ist es beängstigend: Denn wie stelle ich sicher, dass ein Anfänger mit seinem Unwissen nicht allerlei Schaden anrichtet? Diese Sorge ist berechtigt, aber hier kann man leicht vorbeugen. Geben Sie bei der Übergabe des Fahrzeugs eine umfassende und intensive Einweisung in sämtliche Details des Fahrzeugs. Erklären Sie Ihrem Mieter wirklich alles: von der Benutzung der Gasflaschen über das Befüllen des Wassertanks bis hin zum Entleeren der Toilette. Nehmen Sie sich für die Einweisung ausreichend Zeit und benutzen Sie ein Übergabeprotokoll, sodass Sie keine Details auslassen. Wenn Sie alles gut erklären, sind Sie auf der sicheren Seite.
Wohnmobil an Laien vermieten
Eine gute Einweisung verhindert ungewollte Schäden am Fahrzeug

Führt die Vermietung nicht zu Schäden?

Trotz guter Einweisung sorgen sich viele Camper um Verschleiß und potenzielle Schäden: Was wenn Mieter das eigene Fahrzeug nicht so ordentlich behandeln wie Besitzer? Was passiert, wenn es zu Schäden kommt? Kann das nicht ziemlich teuer werden? Solche Bedenken sind verständlich. Tatsächlich kann man aber einige Maßnahmen ergreifen, um sich abzusichern. Zum einen können Sie den Preis so setzen, dass Kosten für Verschleiß und eventuelle Verschmutzungen mit eingerechnet sind. Bei einer solchen Preisgestaltung zahlen Sie nicht für zusätzlich anfallende Kosten. Zum anderen sind Sie bei Campanda dank Kaution und Versicherung gegen Schäden abgesichert. In der Regel müssen Mieter eine Kaution in Höhe der Selbstbeteiligung hinterlegen. Im Fall eines Schadens am Fahrzeug haftet der Kunde mit der vereinbarten Selbstbeteiligung, den Rest übernimmt die Versicherung. Bei zusätzlichen Verstößen gegen die Mietbedingungen können Sie weitere Kosten geltend machen. Außerdem können Sie sich Ihre Mieter bei Campanda auswählen. Wenn Sie eine Mietanfrage erhalten, können Sie Mietinteressenten eine Nachricht schreiben. So können Sie alle Fragen klären, bevor Sie einer Vermietung zustimmen. Wenn Sie kein gutes Gefühl haben, können Sie die Anfrage einfach ablehnen. Nur Sie entscheiden, an wen Sie Ihr Wohnmobil vermieten und behalten somit die volle Kontrolle.

Wird mein Hobby so zu einem zweiten Job?

So manche potenziellen Vermieter fragen sich, ob durch das Vermieten der Freizeitspaß zur Arbeit mutiert. Man muss eine zusätzliche Versicherung abschließen, das eigene Wohnmobil bewerben, Mieter finden, das Fahrzeug übergeben und Mieter einweisen. Vielen Vermietern machen diese Aufgaben Spaß, denn so sind sie ständig in Kontakt mit Menschen, mit denen sie ihre Leidenschaft für das Reisen im Wohnmobil teilen.
Wohnmobil vermieten Arbeit
Wohnmobilvermietung: Fast so entspannt wie Urlaub am Meer
Andere Wohnmobilbesitzer möchten zwar vermieten, sich aber die ganze Arbeit rund um die private Wohnmobilvermietung sparen. Wer diese Arbeiten eher abschreckend findet, für den haben wir gute Nachrichten: Campanda unterstützt private Vermieter in all diesen Punkten und minimiert so den Arbeitsaufwand. Bei Campanda müssen sich private Wohnmobilvermieter nicht selbst um eine Selbstfahrermietversicherung kümmern, denn sie können ihren Camper ohne zusätzliche Kosten über unseren Partner Allianz versichern. Dank Campandas Bekanntheit ist auch die Mietersuche ein Leichtes. Das Portal präsentiert und bewirbt Wohnmobile in fünf verschiedenen Sprachen auf der ganzen Welt. Von diesem großen Kundenkreis profitieren private Vermieter automatisch. Zusätzliche Kundenwerbung ist nicht notwendig. Um die Fahrzeugübergabe müssen sich Vermieter zwar selbst kümmern, aber auch hier steht Campanda hilfreich zur Seite. Wir stellen alle für die Vermietung nötigen Dokumente wie die Über- und Rückgabeprotokolle zur Verfügung. So kann die Übergabe des Wohnmobil geschmeidig und ohne Sorgen ablaufen. Haben Sie Lust bekommen, mit Ihrem Wohnmobil Geld zu verdienen? Dann sind Sie bei Campanda genau richtig. Melden Sie sich noch heute an.

Jetzt Vermieter werden

Auf unserer Infoseite erhalten Sie weitere Informationen rund um die private Vermietung Ihres Reisemobils.
Das eigene Wohnmobil vermieten? Warum die meisten Bedenken unbegründet sind!
5 (100%) 1 vote