<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Haben Sie es satt, ständig nur Frühstückseier oder Rührei mit Schinken zu essen? Dann ist dieses Rezept etwas für Sie: Spiegeleier mit Frühlingszwiebeln, Speck und Ananas.

Alle Zutaten bekommen Sie problemlos in jedem Lebensmittelladen auf Ihrer Wohnmobilreise und die Aufbewahrung bereitet keine Probleme. Die Zubereitung dauert nur wenige Minuten und das Gericht ist sehr fruchtig, sättigend und schmeckt auch Kindern. Probieren Sie es aus!

Das brauchen Sie:

  • 4 Eier
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Packungen Frühstücksspeck
  • 1 Dose Ananasscheiben
  • etwas Rapsöl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Und so einfach geht die Zubereitung:

Putzen Sie die Frühlingszwiebeln und schneiden Sie sie in dünne Scheiben. Die Speck- und Ananasscheiben können Sie halbieren, damit diese besser in die Pfanne passen.

Lassen Sie die Ananasscheiben gut abtropfen. Erhitzen Sie das Rapsöl in einer großen Pfanne. Es sollte recht viel sein, sonst bleiben die Spiegeleier am Pfannenboden haften.

Braten Sie die Spiegeleier und den Speck am besten zusammen in einer Pfanne. Die Ananas können Sie in einer anderen Pfanne oder im Ofen warm machen.

Wer mag, kann auch die Frühlingszwiebeln mitbraten. Ich persönlich finde, dass sie dem Gericht eine besonders angenehme Geschmacksnote verleihen, wenn sie frisch sind.

Schmecken Sie die Eier in der Pfanne mit Salz und Pfeffer ab. Belegen Sie die warmen Ananasscheiben zuerst mit dem Speck, dann mit dem Ei – aber Vorsicht! Das schöne flüssige Eigelb sollte dabei nicht gerinnen.

Garnieren Sie die Spiegeleier mit Frühlingszwiebeln und servieren Sie das Ganze warm. Das Gericht eignet sich hervorragend als ein kräftiges Frühstück, aber auch als origineller Hauptgang zum Mittagessen auf Ihrer Wohnmobilreise, da es einfach und schnell zubereitet ist.

Camper-Frühstück fertig angerichtet

Die perfekte Beilage dazu sind Salzkartoffeln. Statt Dosenananas können Sie natürlich auch frische verwenden. Dadurch wird das Gericht noch fruchtiger, allerdings verlängert sich die Zubereitung etwas durch das Schälen.

Vegetarier können den Speck auslassen und stattdessen z. B. eine Scheibe Grillkäse oder angebratene Tomate nehmen – schmeckt auch hervorragend. Guten Appetit!