<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Letzten Monat hatten wir über den geplanten Rekord-Versuch bereits berichtet, jetzt ist es offiziell: Der Weltrekord des größten Caravan aus Legosteinen wurde gebrochen. Das verkündete der Guinness-Beauftragte am vorvergangenen Dienstag in Birmingham.

Zwölf zertifizierte „Lego-Bauer“ arbeiteten in mehr als 1.000 Arbeitsstunden über zwölf Wochen lang daran, die diesjährige Motorhome & Caravan Show im englischen Birmingham mit einem ganz besonderen Event zu eröffnen.

Aus insgesamt 215.158 Einzelteilen – der bisherige Rekord lag bei exakt 200.000 Lego-Steinchen – bastelten sie gemeinsam den weltweit größten Wohnwagen aus Lego-Bausteinen. Als Vorlage für den Steinchen-Caravan diente der bekannte Kult-Caravan T@B aus dem Hause Knaus Tabbert.

Das Beeindruckende am Rekord-Modell: Es ist zu einhundert Prozent getreu dem Original aus dem bayerischen Werk nachempfunden. Mit einer Höhe von 2,20 Metern und einer Länge von 3,60 Metern erkennt man auf den ersten Blick keinen Unterschied zum verkehrsfähigen T@B-Modell.

Doch nicht nur von außen sieht der Lego-T@B aus wie das Original – auch das Interieur steht dem „echten“ Wohnwagen in nichts nach. Das Bett lässt sich ein- und ausklappen, das Essen steht im Kühlschrank und auf der Anrichte – alles gebaut aus Legosteinen. Die Campingküche verfügt sogar über fließend Wasser.

Alexander Wehrmann, Pressesprecher der Knaus Tabbert GmbH, gratuliert den Lego-Bauern in einer offiziellen Pressemitteilung: „Unser Kult-Caravan T@B passt natürlich aufgrund seiner auffälligen und einzigartigen Tropfenform hervorragend zu diesem Projekt. Es freut uns, dass wir unseren Teil dazu beitragen konnten, einen neuen Weltrekord aufzustellen.”

Das Making of Video des Rekord-Baus zeigt schon, wie viel Ausdauerarbeit und Liebe fürs Detail im Lego-T@B stecken. Wir gratulieren den Lego-Baumeistern zu ihrem Eintrag im Guinnessbuch der Weltrekorde und freuen uns schon darauf, über den nächsten Rekordversuch im „Lego-Caravanbau“ berichten zu dürfen.

Here you can read the article in English!

Bewerte diesen Beitrag