<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Wer eine Reise mit dem Camper macht, will frei und unabhängig auf seiner festen Route touren oder jeden Tag sein Ziel neu bestimmen können. Bei einem Urlaub mit einem mobilen Ferienzimmer will man nicht auf Komfort verzichten. Dies gilt natürlich auch für die Zubereitung von Speisen unterwegs. In den meisten Reisemobilen und Caravans sind in der Regel gut ausgestattete Küchenzeilen integriert, mit denen man auch “on the Road“ ganz einfach leckere Gerichte zaubern kann. Die Zubereitung von Dosenravioli und Gaskartuschen-Kocher zu Zeiten des Zeltens sind längst vorbei. Doch was kochen die Wohnmobilisten am liebsten, wenn Sie unterwegs sind? Es gibt mittlerweile eine ganze Menge an Rezepten, die vor allem auf Campingtouren sehr beliebt sind. Viele Internet-Communities teilen sogar Ihre Camping-Rezepte und Eigenkreationen mit der Welt.

Nudeln mit Tomatensauce (Campingstyle)

Es war zu erwarten, dass der Klassiker der italienischen Küche auch bei Campingtouren zu den beliebtesten Gerichten bei Jung und Alt gehört. Vor allem, wer mit der ganzen Familie in den Urlaub fährt, kommt an dieser Leibspeise der Deutschen nicht vorbei. Die meisten Fans der mediterranen Küche kennen Nudeln mit Tomatensauce in der Regel mit frisch eingekochten und passierten Tomaten. Das Ganze rund abgeschmeckt mit Basilikum und ein wenig Knoblauch. Natürlich kann man auch auf einer Wohnmobiltour das Gericht originalgetreu nachkochen und servieren. Da das ursprüngliche Gericht jedoch etwas zeitaufwändiger ist, setzte sich die einfache Version im Campingstyle durch. Es zählt auf Grund seiner einfachen Zubereitung und seiner kurzen Zubereitungszeit zu den Top-Gerichten der Campingköche. Die Zutaten
  • Eine gewürfelte Zwiebel
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 3-4 frische Tomaten
  • 1EL Mehl
  • 1TL Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zucker
  • weißer Pfeffer
  • n.B. Wasser
  • ggf. n.B. klein gewürfelte Jagdwurst
Einfach die Zwiebelwürfel in der Butter glasig anbraten. Das Mehl hinzufügen und anschwitzen. Das Tomatenmark mit den gestückelten Tomaten hinzugeben und dann je nach Gusto Wasser aufgießen, bis die gewünschte Saucenkonsistenz erreicht ist. Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Viele Camper schwören auf separat angeschwitzte Jagdwurstwürfel in der Sauce. Serviert wird das Gericht in der Regel mit Spaghetti oder Penne. Unser Tipp: Nudeln mit Tomatensauce kann man auch ganz einfach in Nudeln Bolognese verwandeln. Hierfür brät man einfach gemischtes Rind- und Schweinehack an und gibt es unter die Tomatensauce. Wer mag, kann die Sauce auch traditionell italienisch mit geriebenem Parmesan- oder Peccorino-Käse abrunden. Bilder: © StefanieB.; Anne Kitzmann; © Dar1930