<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Wer kennt das nicht: Treibhaus-Tomaten vom anderen Ende der Welt, die nach nichts schmecken, sowie grünes Obst und Gemüse, das eigentlich bunt sein sollte? Wer regionale – und damit in der Regel reife – Früchte kauft, hat da geschmacklich meist die bessere Karte gezogen. Und das gilt nicht nur für Zuhause. Auch auf Reisen verpasst man viel, wenn man nicht auf die Qualität der Lebensmittel achtet. Da muss es sich gar nicht um kulinarische Meisterwerke handeln. Auch ganz einfache Gerichte können unglaublich viel hermachen, wenn die Zutaten hochwertig sind und dementsprechend gut schmecken. Und gerade im Urlaub hat man sich doch den Genuss auf die Fahnen geschrieben. Den Verfechtern der Vorratshaltung sei gesagt: besser nicht! Wenn man nicht gerade wochenlang abseits der Zivilisation verbringt, gibt es auf jeden Fall genügend Gelegenheiten, frische Lebensmittel zu besorgen. So muss man sich schon mal keine Sorgen um die kühle Lagerung machen und kann außerdem immer nach regionalen Spezialitäten Ausschau halten. Märkte sind besonders zu empfehlen. Hier kann man sich garantiert mit Lebensmitteln eindecken, die vor Ort angebaut wurden. Zusätzlich hilft ein Marktbesuch dabei, sich von Land und Leuten Inspirationen zu holen, so dass man sieht, was auf den Teller kommen soll.

Die Esskultur im Reiseland kennenlernen

In fremden Ländern ist dies oft besonders spannend, da man allerlei lokale Spezialitäten ausprobieren und geschmacklich seinen Horizont erweitern kann. So kann man oft mit wenigen Zutaten großartige Gerichte zaubern und dabei auch noch wundervoll improvisieren. Auf diese Weise muss man auch keine mitgebrachten Lebensmittel dringend verwerten, um sie vor dem Verderben zu retten, sondern man kann nach Lust und Laune kochen, was einem gerade in den Sinn kommt. Insbesondere Fleisch und Fisch sollte man in jedem Fall immer frisch kaufen. Hierbei ist es auch sinnvoll, sich an den lokalen Gegebenheiten zu orientieren. Ist die Region vielleicht Küstennah und bekannt für guten Fisch? Oder steht eine Tour durch sonnige Weinberge an, wo man einen guten Tropfen genießen kann? Haben Südfrüchte am Urlaubsort vielleicht gerade Saison? Dies sind keine besonders schwierigen Fragen, aber es lohnt sich sie zu stellen. So wird das selbstgemachte Mahl bei Ihrer Wohnmobilreise vielleicht ein ganz besonderes Erlebnis. In diesem Sinne: Guten Appetit!