<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Versicherungen fürs Wohnmobil sind für viele Urlauber ein leidiges Thema. Die Wenigsten kennen sich wirklich gut damit aus. Doch zugleich weiß fast jeder, wie wichtig die richtige Absicherung in unverhofften Fällen sein kann.

Geht es um das Mieten eines Wohnmobils, wird häufig einfach das abgeschlossen, was als Standard vom Vermieter vorgesehen ist. Genau hierbei bekommt ihr bei Campanda ein besonders gutes Versicherungspaket: Die Zusatzversicherung zur Reduzierung des Selbstbehalt ist standardmäßig für jede Buchung bei einem Privatvermieter aus Deutschland bereits im Preis inbegriffen! Doch was ist diese Wohnmobilversicherung überhaupt und wozu soll sie gut sein? Das erfahrt ihr hier. Außerdem erklären wir euch, welche Vorteile die Selbstbehalt-Reduzierung für den Mieter und sogar den Vermieter mit sich bringt!

WOHNMOBIL BEI CAMPANDA MIETEN

Was ist Selbstbehalt-Reduzierung genau und wofür braucht man sie?

Was ist nun die Selbstbehalt- oder auch Selbstbeteiligungs-Reduzierung? Hierbei handelt es sich um eine Zusatzversicherung, oder genauer: um eine Kautionsversicherung. Jene ist dafür vorgesehen, dass euch die vom Vermieter einbehaltene Kaution bis zu einem maximalen Betrag von 1250 Euro zurückgezahlt wird, solltet ihr einen Schaden verursachen.

Ein Wohnmobil auf einer Straße in oder nahe einer Ortschaft.
Gut versichert unterwegs.

Voraussetzung für die Rückzahlung ist, dass dieser Schaden „erstattungsfähig” und in Folge eines Unfalls entstanden ist. Kommt euch etwa auf der Autobahn ein Fenster abhanden, weil ihr es vor der Abfahrt nicht geschlossen habt, gilt das nicht als Unfall. Schließlich ist dies auf ein Versäumnis eurerseits zurückzuführen. Wird dagegen ein Seitenspiegel in einer engen Passage abgefahren, bekommt ihr den Betrag erstattet, der 250 Euro übersteigt. Folglich ergibt sich für euch ein Selbstbehalt von 250 Euro pro Schadensfall.

Sollte nämlich etwas wider Erwarten schief gehen, wird der Vermieter des Wohnmobils eure Kaution einbehalten. Denn er hat wiederum einen Selbstanteil in Höhe von 750 bzw. 1500 Euro bei der Allianz-Versicherung. Diesen Betrag muss er der Werkstatt nach der Reparatur des Fahrzeugs zukommen lassen, wofür er die Kaution des Mieters benötigt. Doch glücklicherweise ist euer Geld nicht verloren! In diesem Szenario tritt nun nämlich genau die Selbstbehalt-Reduzierung in Kraft. Die Versicherung erstattet euch im Schadensfall die Kosten, die über 250 Euro liegen. Mit dieser Absicherung geht es gleich noch entspannter in den Campingurlaub!

Versicherung fürs Wohnmobil: Vorteile für Mieter

Die Vorteile der Wohnmobilversicherung für den Mieter liegen natürlich auf der Hand: Die Selbstbehalt-Reduzierung bietet euch Sicherheit! Besonders beim Mieten eines Campers kann es eher zu kleinen oder größeren Zwischenfällen kommen, da die routinierte Fahrerfahrung mit einem großen Fahrzeug wie einem Wohnmobil fehlt. Da kann das Fahren, Parken und Rangieren schnell zu einer stressigen und angespannten Erfahrung werden.

Fahrer am Lenkrad eines Autos.
Gelassen mit dem Wohnmobil auf Reisen.

Allein aus diesem Grund würden viele Mieter die Selbstbehalt-Reduzierung ohnehin dazu buchen. Mit einer zusätzlichen Wohnmobilversicherung wäre der Tagessatz für euer Wunschwohnmobil dann aber plötzlich höher als gedacht. Bei Campanda müsst ihr das nicht zusätzlich buchen, sondern ihr profitiert einfach von der bereits integrierten Versicherung. So wisst ihr gleich, was genau ihr bezahlt und werdet nicht von durch Versicherungsprämien in die Höhe getriebenen Preisen überrascht. Wenn das kein Pluspunkt ist!

Günstigere Mieten anbieten: Vorteile für Vermieter

Dass die inbegriffene Selbstbehalt-Reduzierung für den Mieter ein großer Bonus ist, liegt auf der Hand. Doch auch private Vermieter können von dieser Wohnmobilversicherung profitieren! Geht es etwa darum, sein eigenes Wohnmobil zu inserieren, will man natürlich ein besonders attraktives Angebot machen, um viele Kunden anzuziehen. Aus diesem Grund wählen viele, wenn es um die Optionen zur Selbstbeteiligung der Mieter geht, aus den zwei Möglichkeiten von 750 Euro oder 1500 Euro, meist die günstigere aus. Dahinter steckt die Annahme, so ein verlockenderes Inserat zu erstellen und mehr Kundschaft anzuziehen. Doch dem ist nicht so, da der Tagessatz der Versicherungsprämie hierbei höher und die Miete für das Wohnmobil kostspieliger ist.

Die im Preis inbegriffene Zusatzversicherung von Campanda hilft Mietern und Vermietern bei genau dieser Problemstellung: Durch die inkludierte Selbstbehalt-Reduzierung kann man sein Wohnmobil mit einer höheren Selbstbeteiligung bzw. Kaution anbieten, was jedoch die Prämie zur Versicherung und den Preis senkt. Der Kunde geht dabei dank der Versicherung kein größeres finanzielles Risiko ein. So zahlt man beispielsweise bei einer oft gewählten Variante eines Wohnmobil mit einem Wiederbeschaffungswert zwischen 25.000 € und 50.000 € bei einem Selbstbehalt von 1500 Euro nur eine Tagesprämie in Höhe von 22,06 Euro. Bei einem Selbstbehalt von 750 Euro wären das hingegen 28,70 Euro. Wenn das keine Win-Win-Situation ist!

Eine Gruppe von Leuten in einem Camper.
Mit der Zusatzversicherung steht dem entspannten Campingtrip nichts mehr im Weg.

Versicherungen sind ein kompliziertes Thema, mit dem man sich nicht gerne beschäftigt. Doch es kann durchaus vorteilhaft sein, sich genauer anzuschauen, was bei der Buchung alles dabei ist. Die Selbstbeteiligungs-Reduzierung ist definitiv ein großer Vorteil, mit dem es noch ein bisschen beruhigter in den Urlaub mit dem Mietwohnmobil geht!

Ihr habt noch Fragen in Sachen Versicherung? Hier erfahrt ihr noch mehr dazu.

Selbstbehalt-Reduzierung: Diese Wohnmobilversicherung ist bei Campanda inklusive!
5 (100%) 2 vote[s]