<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Wer zum Wintersemester fürs Studium nach Berlin kommt, steht nicht selten vor der Herausforderung, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wir von Campanda wollten Abhilfe schaffen und haben deshalb im Rahmen eines Gewinnspiels einen einwöchigen Camper-Aufenthalt unter Berliner Studenten verlost. Den Gewinner Francesco Engelbert, Student an der TU Berlin, haben wir ein paar Tage nach seinem Einzug ins Wohnmobil besucht. Er verriet uns, wie ihm das Leben im Camper gefällt, was ihn daran überrascht und wie es nach dem Wohnen im Wohnmobil weiter gehen soll.

Francesco, du bist der Gewinner der Campanda-Aktion “Ein Dach für Erstis”. Wie hast du von der Gewinnspiel-Aktion erfahren?

Ich suche schon seit etwa zwei Monaten nach einer passenden Wohngemeinschaft. Dafür checke ich regelmäßig Portale, auf denen Wohnungen für Studenten angeboten werden. Auf einem der Online-Portale hab ich die Anzeige von Campanda gesehen und mich sofort beworben.

Wie hast du reagiert, als du vom Gewinn erfahren hast?

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich in den Camper einziehen darf und natürlich auch sehr über den Campanda-Gutschein, der Teil des Gewinns ist.

Wie waren deine ersten Tage im Wohnmobil? Wie lebt es sich im Camper? Erzähl uns über deine Erfahrungen!

Das Leben im Wohnmobil gefällt mir richtig gut! Man hat wirklich alles was man braucht. Nur WLAN habe ich hier auf dem Campingplatz nicht und da ich auch kein Datenvolumen mehr habe, lebe ich im Camper gerade offline und habe nur an der Uni Internetzugang. Mich stört das nicht, so kann ich im Wohnmobil besser entspannen.

Campanda-Gewinnspiel
Der Gewinner unserer Verlosungsaktion “Ein Dach für Erstis” Francesco in seinem neuen Zuhause auf Zeit.

Ist dies dein erster Aufenthalt in einem Wohnmobil?

In so einem luxuriösen Wohnmobil war ich noch nie. Wir haben früher schon oft Camping-Urlaub gemacht, aber immer im Zelt übernachtet.

Gibt es etwas, das du so nicht erwartet hättest?

Ich bin überrascht, wieviel Platz es in so einem Wohnmobil gibt: Zwei Doppelbetten, ein geräumiges Bad und eine Sitzecke!

Hast du einen Tipp für Camping-Neulinge?

Ich glaube das Wichtigste ist, dass man richtig packt und gut ausgestattet ist. Dann kann nichts mehr schief gehen.

Könntest du dir auch vorstellen, mehrere Monate in einem Wohnmobil zu leben?

Ja, für einen gewissen Zeitraum könnte ich mir das auf jeden Fall vorstellen. Dann würde ich das Wohnmobil aber eher nicht auf einem Stellplatz in der Stadt parken, sondern lieber an einem ruhigeren Ort, irgendwo in der Natur.

Bist du froh, diese Erfahrung gemacht zu haben?

Ja, es ist wirklich interessant hier zu wohnen und etwas völlig Neues für mich.

Du hast auch einen Campanda-Gutschein geschenkt bekommen. Hast du schon eine Idee, wo deine Reise mit dem Camper hingehen soll?

Ich bin mir noch nicht sicher. Vielleicht fahre ich nächstes Jahr zu einem Festival in Deutschland. Falls es doch mit dem Camper ins Ausland geht, stehen Kalifornien und Frankreich ganz oben auf meiner Liste.

Du studierst Kunstwissenschaften an der TU Berlin. In welchem Bereich möchtest du später einmal arbeiten?

Ich stehe noch ganz am Anfang meines Studiums und möchte mich nun erstmal ausprobieren. Einen konkreten Berufswunsch habe ich im Moment noch nicht, aber ich würde gerne etwas Kreatives machen ‒ Design interessiert mich sehr. Architekt zu werden wäre zum Beispiel spannend.

Wie geht es bei dir jetzt weiter?

Jetzt geht es erstmal weiter mit der Wohnungssuche. Ich hoffe, bald eine neue WG zu finden. Außerdem konzentriere ich mich jetzt voll und ganz auf mein Studium.

Wir bedanken uns bei Francesco für das Interview, wünschen ihm viel Erfolg bei der Wohnungssuche und drücken die Daumen für einen guten Start ins Uni-Leben.

Studienbeginn im Wohnmobil: Campanda interviewt den Gewinner Francesco
4.7 (93.33%) 12 votes