Campanda

Die Campanda Versicherung der Allianz für Privatvermieter

Campanda bietet Ihnen als Mieter oder Vermieter in Kooperation mit der Allianz Versicherungs AG einen umfassenden Versicherungsschutz für Ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen. Dadurch sind beide Seiten rundum abgesichert. Im Buchungspreis sind die Kosten für die Vollkaskoversicherung der Allianz und der Zusatzversicherung CDW zur Reduktion des Selbstanteils auf 250,- € bereits enthalten. Alle Informationen zur Campanda Versicherung für Privatvermieter können Sie im Detail hier sehen. Dort finden Sie unter anderem den Rahmenvertrag und die vereinbarten Bedingungen zwischen Campanda und der Allianz. Sollten Sie einen Schaden melden müssen, gelangen Sie hier zum Download der Schadenanzeige.

Die Allianz-Versicherung für einen entspannten und sorgenfreien Urlaub gilt innerhalb der geografischen Grenzen Europas und umfasst:

Vollkaskoversicherung:

  • für vom Mieter verursachten Schäden an Ihrem Fahrzeug durch einen Unfall
  • Höchstentschädigung je Fahrzeug und Schadensfall 200.000 €
  • Inkl. Zusatzversicherung zur Reduktion des Selbstanteil auf 250,-€ für den Mieter

Teilkaskoversicherung:

  • bei Glasbruchschäden, Diebstahl inklusive Einbruchdiebstahl oder Raub, bei unmittelbarer Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung, bei Zusammenstoß mit sog. Haarwild
  • Inkl. Zusatzversicherung zur Reduktion des Selbstanteil auf 250,-€ für den Mieter

Kfz-Haftpflichtversicherung:

  • Für Sach- und Personenschäden, die vom Mieter verursacht worden sind
  • Deckungssumme pauschal 100 Millionen €
  • Pro Personenschaden beträgt die Deckungssumme 15 Millionen €

Wohnmobilschutzbrief:

  • zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft am Unfallort bis zu 100 €
  • Abschleppkosten bis zu 200 €
  • Mietwagen bis zu 14 Tage
  • Übernachtungskosten bis 100,- € p. P. für drei Tage
  • Rücktransport Ihres Fahrzeugs bei fehlender Reparaturmöglichkeit auch aus dem Ausland zu Ihrem Standort
  • Krankenrücktransport

Zusatzversicherung CDW / Selbstbehalt Reduzierung:

Jede Buchung bei einem Privatvermieter aus Deutschland, der den Allianz Versicherungsschutz nutzt, beeinhaltet die CDW Versicherung der AWP. Diese reduziert den Allianz Selbstanteil von 750,-€ /1500,- € auf 250,-€ pro Schadenfall. Wichtig zu wissen ist, dass die Kaution vom Vermieter im Schadenfall dennoch komplett einbehalten wird, um den Selbstanteil der Allianz auszugleichen. Der Mieter erhält seine Kaution abzüglich der 250,-€ pro Schadenfall dann von der Versicherung wieder, wenn es sich um einen erstattungsfähigen Schaden handelt (z.B. Unfall, Kratzer, etc.) Detailierte Informationen sowie das Formular zur Erstattung der Kaution finden Sie hier.

Im Schadenfall / Panne:

Bei Panne oder Unfall muss zuerst die Allianz informiert werden, die Ihnen dann den genauen Ablauf erklärt. Die Telefonnummer und E-Mail Adresse finden Sie in unserem Download Bereich auf den Übergabeprotokollen oder der Schadenanzeige. Danach informieren Sie Ihren Vermieter. Sollte das Fahrzeug noch fahrbereit sein, füllen Sie das Formular der Schadenanzeige zusammen mit dem Vermieter aus, wenn Sie das Fahrzeug zürückgeben. Der Vermieter ist in jedem Fall dazu gezwungen Ihre komplette Kaution einzubehalten. Auch wenn der Schaden nur gering erscheint. Sie erhalten nach Beantragung eine Erstattung der Kaution abzüglich 250,- € pro Schadenfall von der Versicherung AWP. Das nötige Dokument zur Beantragung finden Sie hier.

Informationen für Vermieter:

Sie möchten Ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen privat über Campanda vermieten und keine teure Selbstfahrervermietversicherung abschließen? Mit der Allianz-Versicherung für Vermiet-Fahrzeuge, die exklusiv bei Campanda erhältlich ist, ist Ihr Fahrzeug rundum versichert. Die Kosten trägt der Mieter - sie werden zu dem von Ihnen definierten Mietpreis automatisch aufgeschlagen.

Wie Sie Ihr Wohnmobil mit dem Allianz-Versicherungsschutz vermieten können, lesen Sie hier.

Folgende Rahmenbedingungen gelten:

Voraussetzungen für Fahrzeuge:

  • Das zu vermietende Fahrzeug muss in Deutschland als Wohnmobil oder Wohnwagen zugelassen sein
  • Im Fahrzeugschein darf das Fahrzeug nicht auf ein Gewerbe angemeldet sein und darf nicht als Vermietfahrzeug registriert sein
  • Bei Fahrzeugen mit einem zulässigem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen muss der Vermieter in Besitz eines gültigen Schutzbrief sein, sodass ein Pannenschutz gewährleistet ist. Nur bei Vorlage dieses Schutzbrief dürfen wir Ihr Fahrzeug registirieren.

Voraussetzungen für Mieter:

  • Versicherte Personen sind Mieter, die seit mindestens 3 Jahren im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind, die in Deutschland zum Führen des gemieteten Fahrzeugs berechtigt2
  • Mieter müssen das 23. Lebensjahr erreicht und dürfen höchstens das 75. Lebensjahr vollendet haben.
  • Der Vermieter kann in diesem Rahmen für sein Fahrzeug individuell ein höheres Mindestalter und höhere Führerscheindauer festlegen
  • Versichert ist ferner jeweils ein vom Mieter im Voraus benannter Fahrer, der die vorgenannten, für den Mieter geltenden Voraussetzungen erfüllt, sowie darüber hinaus der Halter und Eigentümer des Fahrzeugs

Vertragsgrundlage und besondere Bedingungen

Grundlage sind die Versicherungsbedingungen für die Allianz Kfz-Versicherung von Nutz- und Flottenfahrzeugen (AKB-NF / FKRB 260/05)

Abweichend von Ziffer 1.2 Kaskobaustein der AKB-NF 260/05 gilt Unterschlagung während des Mietzeitraums als mitversichert. Falls also der Mieter Ihr Fahrzeug vorsätzlich nicht zum vereinbarten Abgabetermin zurückgibt, bleibt der Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestehen.

Hier geht es zu den Allgemeinen Mietbedingungen Campandas

1Wenn die allgemeinen Campanda Geschäfts- und Vermietbedingungen nicht eingehalten werden, beträgt der Selbstbehalt pro Schadensfall statt 250 € 1.500 €. Der Selbstbehalt wird dann fällig, wenn ein Schadensfall vom Fahrer verursacht wird oder kein anderer Verursacher ausgemacht werden kann. Pro Schadensfall fällt ein Selbstbehalt an, so dass bei mehreren, während einer Anmietung verursachten Schäden auch mehrere Selbstbehalte anfallen. Bis zur abschließenden Klärung der Kostentragungslast und der Höhe der Kosten hat der Vermieter das Recht, die Kaution in voller Höhe zurückzubehalten.
2Für einige Länder wird eine Übersetzung des Führerscheins benötigt, um versichert werden zu können. Diese Länder benötigen keine Übersetzung: Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hong Kong, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Senegal, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern.