<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Köln – die Domstadt am Rhein – lockt Jahr für Jahr immer mehr Besucher an. Kein Wunder, denn die einwohnerreichste Stadt Nordrhein-Westfalens hat neben Kölsch und Karneval viel zu bieten. Der Kölner Dom ist ein Meisterwerk der gotischen Architektur und mit 157 Metern Höhe das drittgrößte Kirchengebäude der Welt. Nicht nur die Kölner lieben ihren Dom. Nach einem Besuch des Doms spazierst du durch die Altstadt und tauchst in die Geschichte der über 2.000 Jahre alten Rheinstadt ein. Einen herrlichen Blick auf den Dom, die Altstadt und die Rheinpromenade erhältst du auf der Aussichtsplattform des LVR-Turms in Deutz. Lust auf ein bisschen Flora und Fauna? Wie wäre es mit einem Besuch des Kölner Zoos? Im drittgrößten Zoo Deutschlands leben mehr als 10.000 Tiere. Besonders praktisch: Fußläufig vom Zoo erreichbar befindet sich der Kölner Reisemobilhafen, der direkt am Rhein liegt, ganzjährig geöffnet ist und ca. 65 Wohnmobilen Platz bietet. Es darf noch mehr Wildnis sein? Dann setz dich in deinen Camper und mach dich auf den Weg nach Schweden!

Die Skyline Köln mit dem Kölner Dom.
Entdecke Köln und den bekannten Dom, bevor es in den Campingurlaub geht.

Ob Badeausflug, Städtetrip, Wanderreise oder Angelurlaub – in Schweden kommt jeder auf seine Kosten. Das Land bietet mehrere tausend Kilometer Küste, unzählige Seen, tiefe Wälder und schroffe Gebirgslandschaften. Auf einer Schweden-Rundreise mit dem Wohnmobil lernst du die atemberaubende und zum Teil unberührte Natur des Landes hautnah kennen. Doch nicht nur für Naturliebhaber und Erholungssuchende ist Schweden das perfekte Urlaubsziel, auch Kultur- und Geschichtsbegeisterte werden nicht enttäuscht sein. In deinem Schweden-Urlaub erwarten dich zahlreiche Schlösser, Burgen, Kirchen und viele weitere historische Gebäude, die es zu entdecken gilt. Für Action-hungrige gibt’s Wildwasser-Rafting, Freizeitparks und vieles mehr. Wohin dein Schweden-Urlaub dich führen kann, verrät dir unser folgender Artikel. Lass dich von unseren Wohnmobil-Routen inspirieren und plane deine Reise!

WOHNMOBIL IN KÖLN MIETEN

  • Dauer der Wohnmobil-Tour: 2 Wochen
  • Länge der Rundreise: ca. 2.230 km
  • Start- und Endpunkt: Köln

Wer das erste Mal mit dem Camper in Schweden unterwegs ist, sollte einige Dinge beachten. Verkehrsdelikte können hier zu erheblichen Bußgeldzahlungen führen oder dich im schlimmsten Falle hinter schwedische Gardinen bringen. Grundsätzlich gelten folgende Tempolimits auf den Straßen Schwedens: innerorts 50 km/h, auf Landstraßen 70 km/h und auf Autobahnen 110 km/h. Beachte, dass du in Schweden immer mit Abblendlicht fahren musst. Sobald du Verkehrsschilder siehst, die vor Wildwechsel warnen, fahre besonders vorsichtig. Finger weg vom Handy! Wenn du dein Telefon während der Fahrt nur in die Hand nimmst, machst du dich strafbar. Auch solltest du niemals Alkohol trinken, wenn deine Fahrt noch weitergeht. In Schweden gilt eine Promillegrenze von 0,2. Weitere Infos zu den geltenden Verkehrsregeln des Landes findest du hier.

Schweden-Urlaub mit dem Wohnmobil: Reisezeitraum, Camping und Anreise

Die ideale Reisezeit für deine Schweden-Rundreise

Für einen Badeurlaub in Schweden eignen sich die Sommermonate Juli und August ideal. Wanderer und Abenteurer können sich von Mai bis Oktober auf angenehme Temperaturen freuen. Sehr reizvoll für einen Roadtrip durch Schweden ist der Mai. Hier regnet es am wenigsten und die Natur zeigt sich in ihrer vollen Pracht.

Ein Mann und zwei Kinder am Strand.
In dem Sommermonaten lässt es sich in Schweden am Strand aushalten.

Wild-Camping in Schweden

Eine gute Nachricht für alle Camper: Im Gegensatz zu den meisten Ländern Europas ist das Wild-Camping in Schweden erlaubt. Die rechtliche Grundlage hierfür bildet das allemansrätt, zu Deutsch: Jedermannsrecht. Es besagt, dass jeder das Recht hat, sich frei auf dem Land zu bewegen und in der Natur zu übernachten. Mit dem Wohnmobil darfst du bis zu 24 Stunden auf gekennzeichneten Parkflächen und auf Rastplätzen stehen. Mit dem Zelt sind auch Übernachtungen im Wald und am See erlaubt.

Anreise nach Schweden: Von Köln nach Kiel (ca. 510 km) und mit der Fähre weiter nach Göteborg

Du hast dein Wohnmobil, das du unkompliziert bei Campanda online mietest, in Köln abgeholt und alle Must-dos in der Domstadt erledigt? Auf geht’s nach Schweden! Nehme die A1 Richtung Dortmund. Fahre an Osnabrück, Bremen und Hamburg vorbei, bis du schließlich Kiel erreichst. Von hier bringt dich die Fähre der schwedischen Reederei Stena Line direkt nach Göteborg. Gegen 19:00 Uhr legst du in Kiel ab und kommst am nächsten Morgen gegen 09:00 Uhr nach einer spektakulären Durchfahrt unter der Hängebrücke Älvsborgsbron im Göteborger Hafen an.

Etappe 1: Von Göteborg nach Trollhättan (ca. 75 km)

Die erste Etappe deiner Schweden-Rundreise führt dich von Göteborg ins Landesinnere nach Trollhättan. Keine Sorge, die Besichtigung Göteborgs ist bei der Rücktour eingeplant. Trollhättan liegt am Fluss Göta älv am Trollhätte Kanal. Hier gibt es viele Hängebrücken, Schleusen sowie Wasserfälle und Naturreservate zu bestaunen. Wer Schweden mit Kindern bereist, sollte das Innovatum nicht verpassen. In dem 4.400 m² großen Erlebnismuseum gibt es viel zu entdecken, zudem warten spannende Spiele und Experimente. Auf dem Campingplatz Hjulkvarnelund kannst du dich vom ersten Tag deines Schweden-Urlaubs erholen.

Die Trollhättan-Fälle im Stadtgebiet von Trollhätten, Schweden.
Lass dir an den Trollhättan-Fällen ein wenig die frische Brise um die Nase wehen.

Etappe 2: Von Trollhättan nach Sysslebäck (ca. 320 km)

Am nächsten Tag führt dich deine Wohnmobil-Route ins 320 km entfernte Sysslebäck. Auf dem Weg durchquerst du die historische Provinz Dalsland. Mit ihren mehr als 1.000 Seen ist sie die seenreichste Region Schwedens und das perfekte Ziel für Badenixen, Angler und Kanufahrer. Steuere das Örtchen Håverud an, unternimm eine Bootstour oder mache es dir in einem Café gemütlich und beobachte das Treiben auf dem Dalsland-Kanal und in den Schleusen. Setze deine Fahrt gen Norden fort und genieße die seen- und waldreiche Landschaft der Provinz Värmland. In der Nähe des Ortes Sunne bietet sich der Rottneros Park – eine der größten Parkanlagen Nordeuropas – für einen weiteren Zwischenstopp an.

In Sysslebäck die schwedische Wildnis erkunden

Nachdem du einen Stell- oder Campingplatz für dein Wohnmobil gefunden hast, geht es in die Natur. Erkunde das wunderschöne Värmland mit dem Fahrrad, mache eine Kanutour auf dem Klarälven – Schwedens längstem Fluss – oder nimm an einer geführten Elchsafari teil, ein garantiert unvergessliches Erlebnis!

Etappe 3: Von Sysslebäck nach Tällberg (ca. 200 km)

Bunte Häuser an einem See in der Region Dalarna, Schweden.
Anblicke, wie sie typischer nicht sein könnten, sind in Dalarna zu bestaunen.

Weiter geht’s hinein in das Herz Schwedens, genauer gesagt in die Provinz Dalarna. Hier begrüßen dich waldreiche Berge und malerische Hügel. Eingebettet in dieser traumhaft schönen Landschaft ist der Siljan, der siebtgrößte See Schwedens, sowie das Dörfchen Tällberg. In Tällberg genießt du nicht nur einen herrlichen Blick auf den Siljan, das Örtchen bietet auch zahlreiche Läden und Cafés zum Bummeln und Schlemmen. Die kleinen, allesamt dunkelroten Häuser verbreiten eine romantische Atmosphäre. Auf dem Platz Tällbergs Camping legst du die Füße hoch und atmest tief durch.

Etappe 4: Von Tällberg nach Örebro (ca. 245 km)

Nur etwa 15 Kilometer südlich von Tällberg entfernt befindet sich der Ort Leksand. Wenn du Knäckebrot magst, solltest du die Fabrik Bageributiken ansteuern und ein Leksand Knäckebröd im Fabrikverkauf erwerben. Anschließend führt dich deine Wohnmobil-Route weiter nach Falun. Hier versetzt dich die jahrhundertealte Kupfergrube, die seit 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, mit ihrem riesigen Krater ins Staunen. Übrigens: In Falun wird auch die rote Farbe hergestellt, mit der die für Schweden typischen Holzhäuser gestrichen werden. Weiter geht’s in die Stadt Örebro, die sich in der gleichnamigen Provinz befindet. Drei Dinge, die du hier nicht verpassen solltest:

Das
Das Örebro slott wartet verträumt auf einer Insel im Fluss Svartån darauf, besucht zu werden.
  • Svampen: Der pilzförmige Wasserturm speichert mehr als neun Millionen Liter Wasser. Auf dem Turm gibt’s Kaffee und Snacks und eine herrliche Aussicht über die Stadt.
  • Örebro slott: Sehr eindrucksvoll ist das prächtige, große Schloss, das sich auf einer kleinen Insel im Fluss Svartån befindet.
  • Wadköping: Inmitten des Stadtzentrums findest du das Freilichtmuseum, das die ehemalige Bebauung Örebros darstellt.

Etappe 5: Von Örebro nach Jönköping (ca. 215 km)

Von Örebro geht es an die Südspitze des Vätternsees nach Jönköping in die Provinz Småland. Jönköping war durch seine Zündholzherstellung weit über die Grenzen Schwedens hinaus bekannt. An diese einst glorreiche Zeit erinnert heute das einzigartige Zündholzmuseum. Wissenshungrigen bietet die Stadt darüber hinaus auch noch ein Radiomuseum, ein Polarmuseum sowie ein Vogelmuseum. Wer einfach nur das nordische Flair der Stadt genießen möchte, erkundet den historischen Stadtkern oder spaziert am Ufer des Vätternsees entlang. Dein Nachtlager kannst du in der Villa Björkhagen aufschlagen.

Etappe 6: Von Jönköping nach Göteborg (ca. 145 km)

Machte dich am nächsten Morgen auf nach Göteborg. Willst du bereits am gleichen Tag den Rückweg mit der Fähre antreten, parke dein Wohnmobil außerhalb der Stadt beziehungsweise in Hafennähe. Bleibst du länger in Göteborg, suche dir einen Stellplatz, z. B. bei Lisebergs Camping Delsjön. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gelangst du bequem und stressfrei in die Innenstadt.

Highlights, die dir Göteborg bietet

Menschen wandern auf den Göteborger Schären.
Die Göteborger Schären bieten einen ganz besonderen Anblick, den du am besten bei einer kleinen Wanderung genießen kannst.

Göteborg, das auch als „Lilla London“ – „kleines London“ – bezeichnet wird, ist bekannt für seine entspannte und weltoffene Atmosphäre. In Göteborg sind eine halbe Million Menschen sowie der größte Hafen Schwedens zu Hause. Für Jung und Alt wird hier viel geboten. Einige Highlights haben wir für dich zusammengesammelt:

  • Flaniere durch die mit Geschäften und Cafés gespickte Prachtstraße Kungsportsavenyn. Am Ende des Boulevards erwartet dich das Wahrzeichen Göteborgs – der Poseidonbrunnen.
  • Besuche die Altstadt Haga. Das historische Bilderbuchviertel versprüht mit seinen engen Kopfsteinpflaster-Straßen einen besonderen Charme.
  • Perfekt für Paare: Ein Ausflug mit der Fähre auf die 20 Minuten entfernten Göteborger Schären verspricht Romantik pur!
  • Es muss nicht immer ein Restaurant sein! Halte nach einem Foodtruck Ausschau und genieße Köttbullar, Brathering oder Rentier-Wrap.
  • Wer Schweden mit Kindern bereist, kommt an Liseberg – dem größten Vergnügungspark Schwedens – nicht vorbei. Die größte Holzachterbahn Skandinaviens, der Free-Fall-Tower und mehr als 30 weitere Fahrgeschäfte bringen eine ordentliche Portion Action in deinen Schweden-Urlaub.
  • Auch vom Wasser aus kannst du Göteborg erkunden, am besten bei einer Paddan-Tour. Während der gemütlichen Tour durch die Kanäle verrät dir der Tourguide Spannendes und Kurioses über Göteborg.
  • Shoppingbegeisterte zieht es ins Nordstan – eines der größten Einkaufszentren Europas – mit mehr als 180 Shops.

Etappe 7: Von Göteborg über Kiel zurück nach Köln (ca. 520 km)

Nach deiner Schweden-Rundreise und deinem Städte-Trip in Göteborg steuerst du mit deinem Wohnmobil den Göteborger Hafen an. Die Fähre, die dich zurück nach Kiel bringt, fährt abends gegen 19:00 Uhr ab. In Kiel kommst du am nächsten Morgen gegen 09:00 Uhr an. Von Kiel fährst du Richtung Hamburg, über Osnabrück, Münster und Wuppertal zurück nach Köln.

Eine Frau paddelt in einem Kanu auf einem See in Schweden.
Nach vielen Kanutouren, Wanderungen und Radpartien geht es zurück nach Hause.

Natur und Abenteuer pur bei einer Wohnmobil-Rundreise durch Schweden

Lass dich treiben, bleib dort stehen, wo es dir gefällt und genieße all die Freiheiten, die dir ein Wohnmobil bietet. Freue dich auf unberührte Natur, einzigartige Panoramen und kulturelle Highlights. Erlebe die Freundlichkeit der Schweden – mit dem Camper bist du mittendrin, statt nur dabei. Miete Dein Wohnmobil bei Campanda und starte jetzt dein großes Schweden-Abenteuer!

Von Köln nach Schweden: In zwei Wochen ins Land der 1000 Seen und zurück
4.7 (93.33%) 3 vote[s]