<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Die Hansestadt Hamburg gehört zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands und gilt als „Perle des Nordens“. In der maritimen Metropole erwartet dich weltoffene Atmosphäre vor blühender Kulturlandschaft. Hier gibt es das ganze Jahr hindurch etwas zu entdecken und zu erleben! Dank vieler Stellplätze für Wohnmobile in unmittelbarer Stadtnähe bist du immer hautnah am Geschehen. Lass dich von Kult-Sehenswürdigkeiten wie der Reeperbahn und dem Schanzenviertel begeistern und wage einen Besuch des aufregenden Hamburg Dungeons. Rings um die Binnenalster findest du vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und Cafés am Jungfernstieg, Gänsemarkt und in der Mönckebergstraße. Anschließend durchstreifst du das kontrastreiche Hafenviertel mit moderner HafenCity und UNESCO-geschützter, historischer Speicherstadt.

Die Landungsbrücke in Hamburg.
Hamburg ist nicht nur eine beeindruckende Hafenstadt. Neben Sehenswürdigkeiten wie der Landungsbrücke hat sie so einiges zu bieten.

Wer eine Auszeit vom Trubel der Großstadt braucht, kann sich in der facettenreichen Parkanlage Planten un Blomen entspannen oder mit dem Wohnmobil zum UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee aufbrechen. Auf rund 150 Kilometern Wanderweg erwartet dich eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt in abwechslungsreichen Landschaften. Hast du Lust auf Abenteuer? Dann fahre noch weiter in den Norden! Wie wäre es mit einer Wohnmobil-Rundreise durch Dänemark?

MIETE EIN WOHNMOBIL IN HAMBURG

Für einen Camping-Urlaub ist Dänemark wie geschaffen! Miete einfach ein Wohnmobil in Deutschland und schon geht es ins Nachbarland. Das südlichste Land Skandinaviens punktet mit charmanten Städten, einzigartigem Naturpanorama und rund 500 Wohnmobilstellplätzen. Kulturfreunde, Naturliebhaber und Erholungssuchende erleben hier eine herrliche Auszeit vom Alltag. Mit über 7.000 Kilometer Küstenlinie und mehr als 400 Inseln ist der nächste Strand nie weit entfernt. Dazu bietet Dänemark viele historische Sehenswürdigkeiten und begeistert mit skandinavischer Gastfreundschaft. Finde jetzt eine Wohnmobil-Route, die zu deinem Dänemark-Urlaub passt und mache eine unvergessliche Rundreise! Mit den folgenden Etappen gelangst du von Hamburg aus in die schönsten Ecken Dänemarks und wieder zurück.

  • Dauer der Wohnmobil-Tour: 4 Tage
  • Länge der Rundreise: ca. 885 km
  • Start- und Endpunkt: Hamburg

Bevor du das erste Mal mit dem Wohnmobil nach Dänemark fährst, mache dich mit den Regelungen des Landes vertraut. So benötigst du beispielsweise einen Camping Key Europe, um auf einem der klassifizierten Campingplätze zu übernachten. Die Karte kostet jährlich nur 16 Euro, beinhaltet eine umfassende Reiseversicherung und bietet dazu zahlreiche Rabatte. Auf welchen Stellplätzen die Karte erforderlich ist, erfährst du hier. Wildes Camping ist in Dänemark grundsätzlich nicht gestattet und wird mit hohem Bußgeld geahndet. Auch auf den sogenannten Naturlagerplätzen ist das Übernachten im Camper verboten.

Wohnwagen und Zelte zwischen Dünen in Dänemark.
Camping in der kargen Weite Dänemarks: einfach traumhaft!

Innerorts sind auf dänischen Straßen 50 km/h erlaubt, außerorts bis 80 km/h. Auf Autobahnen sind sogar Höchstgeschwindigkeiten bis 130 km/h gestattet, sofern das zulässige Gesamtgewicht deines Wohnmobils 3,5 Tonnen nicht übersteigt. Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen und Falschparken wird ein hohes Bußgeld fällig. Wer mit mehr als 0,5 Promille hinterm Steuer erwischt wird, muss bis zu einem Monatsverdienst als Strafe zahlen. Tagfahrlicht ist in Dänemark gesetzlich vorgeschrieben. Achte daher darauf, dass dein Camper damit ausgestattet ist. Weitere Vorschriften und Einreisebestimmungen findest du auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Wohnmobil-Rundreise durch Dänemark: Anreise und empfohlener Reisezeitraum

Die beste Reisezeit für deinen Urlaub in Dänemark

In Dänemark herrscht das ganze Jahr über angenehm mildes Klima. Trotz maritimer Einflüsse fällt nur wenig Regen. Im Frühling klettern die Temperaturen schnell auf 15 °C, während sie im Sommer 20 °C selten übersteigen. Die schönste Reisezeit fürs Camping in Dänemark liegt zwischen Mai und Oktober. Außerhalb der Hauptsaison von Juni bis August findest du leichter einen Stellplatz für dein Wohnmobil. Sofern möglich, kümmere dich vor der Anreise um eine Stellplatzreservierung.

Anreise: Von Hamburg nach Kolding (ca. 250 km)

Auf Campanda hast du die Möglichkeit, dein gewünschtes Wohnmobil bequem online zu mieten. Hole es direkt in Hamburg ab. Nun kann deine Rundreise durch Dänemark beginnen! Du startest auf der A7 Richtung Flensburg. Hinter der dänischen Grenze wird die Autobahn zur E45. Folge ihr bis zur Ausfahrt 64 Richtung Kolding und nimm im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt. Von hier aus sind es nur noch knapp vier Kilometer bis ins Stadtzentrum. Die Strecke von Hamburg nach Kolding beträgt rund 250 Kilometer und dauert etwa drei Stunden.

Schloss Koldinghus bei Nacht.
Schloss Koldinghus sieht bei Nacht ganz besonders verwunschen aus.

Kolding – charmantes Sprungbrett in die Region

Die Hafenstadt Kolding ist für viele Dänemark-Reisende der erste Anlaufpunkt. Obwohl es zu den zehn größten Städten des Landes gehört, hat sich Kolding seinen historischen Charme bewahrt. In den Gassen der Altstadt kann es mit dem Camper eng werden. Parke dein Wohnmobil daher am besten am sehenswerten Stadtschloss Koldinghus oder auf dem Vifdam und erkunde das Stadtzentrum zu Fuß. Zum Übernachten ist der hundefreundliche Dancamps Kolding ideal.

Bei einem Dänemark-Urlaub mit Kindern darf ein Abstecher ins 40 Minuten entfernte LEGOLAND Billund nicht fehlen. Der Themenpark lässt die Herzen kleiner und großer Besucher garantiert höherschlagen. Im 25 Fahrminuten entfernten Christiansfeld kommen Geschichtsinteressierte ganz auf ihre Kosten. Die ganze Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde dem sächsischen Herrnhut nachempfunden. Außerdem gibt es hier den leckersten Lebkuchen in ganz Dänemark!

Ein Fahrgeschäft im Legoland in Dänemark.
Das Legoland verspricht kleine Welten und großen Spaß.

Etappe 1: Von Kolding nach Aarhus – an der Ostküste entlang (ca. 100 km)

An der dänischen Ostsee erwarten dich idyllische Dörfer, malerische Küstenlandschaften und feine Sandstrände, die zu einem Spaziergang oder Badestopp einladen. Nach etwa einer Stunde Fahrt erreichst du die Großstadt Aarhus und kannst zum Übernachten auf einem der Campingplätze in Aarhus und Umgebung einkehren.

Kunst und Kultur in Aarhus

Aarhus wurde von den Wikingern gegründet und gehört heute zu den Kulturhauptstädten Europas. Die Stadt steckt voller beeindruckender Attraktionen. Hier eine Auswahl, was du in deinem Dänemark-Urlaub nicht verpassen solltest:

  • Das Freilichtmuseum Den Gamle By mit vielen alten Fachwerkhäusern.
  • Den Aarhuser Dom aus dem 13. Jahrhundert, der dem Märtyrer St. Clemens geweiht ist.
  • Das Frauenmuseum für faszinierende Einblicke in die weibliche Kulturgeschichte.
  • Das Herrenhausmuseum auf Gammel Estrup, das dich ins 19. Jahrhundert zurückversetzt.
  • Das einzigartige Plakatmuseum mit rund 400.000 Plakaten aus aller Welt.
  • Das Dukketeater Svalegangen– das einzige professionelle Papiertheater Dänemarks.
  • Den Schlosspark und Wachwechsel am Schloss Marselisborg, der Sommerresidenz der dänischen Königsfamilie.
Der Blick aus der Vogelperspektive auf Aarhus, Dänemark.
Die Gewächshäuser des Botanischen Gartens wissen sogar aus der Luft zu beeindrucken.

Mit der AarhusCARD sind viele Sehenswürdigkeiten sowie die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs kostenlos. Probiere auf deinem Streifzug durch Aarhus unbedingt das köstliche Straßenessen!

Etappe 2: Von Aarhus nach Kopenhagen – mit der Fähre über den Samsø-Belt (ca. 190 km)

Nachdem du dich im kultivierten Aarhus satt gesehen und gegessen hast, geht es am nächsten Tag weiter in die dänische Hauptstadt. Dazu nimmst du in Aarhus die Fähre nach Sjællands Odde. Die Überfahrt dauert etwa 75 Minuten. Anschließend kannst du dir in dem gemütlichen Ferienort auf der seeländischen Halbinsel die Beine vertreten, bevor es noch einmal etwa 110 Kilometer Richtung Kopenhagen – vorbei an Holbæk und Roskilde – weitergeht.

Kopenhagen – die lebenswerteste Stadt der Welt

In der Hauptstadt Dänemarks wirst du sofort vom einzigartigen Mix aus Tradition und Moderne mitgerissen. Die Stadt ist ein Paradies für Feinschmecker – hier wird das bekannte Smørrebrødt sogar in Restaurants serviert! Mit seinen pastellfarbenen Häusern am Hafen, zahllosen Kanälen und dem Rokoko-Viertel Frederiksstaden reiht sich Kopenhagen verdient in die Liste der schönsten Städte Europas ein. Dein Wohnmobil parkst du direkt am Wasser auf dem Stellplatz Svanemøllehavnen und gehst in der Metropole auf Entdeckungsreise.

Schiffe und Häuser am Wasser in Kopenhagen, Dänemark.
Kopenhagen weiß mit seinem zauberhaften Charme seine Besucher zu verzaubern.

Mache der Statue der Kleinen Meerjungfrau deine Aufwartung und besuche den kunterbunten Freistaat Christiania. Kein Camping-Urlaub in Dänemark wäre komplett ohne einen echten dänischen Hot Dog, der an Würstchenwagen in der ganzen Stadt verkauft wird. Neben Schloss Amalienborg und dem Freizeitpark Tivoli verdient auch das sternförmige Kastell deine Aufmerksamkeit. In den Gassen rings um die Fußgängerzone Strøget entdeckst du viele außergewöhnliche Boutiquen und einladende Cafés. Ein besonderes Souvenir sind Teespezialitäten aus dem ältesten Geschäft Kopenhagens in der Kronprinsensgade. Ein Tipp: Die Copenhagen Card gewährt dir viele Rabatte und die kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Etappe 3: Von Kopenhagen nach Lolland – mit dem Wohnmobil auf Zeitreise (ca. 155 km)

Nach der pulsierenden Metropole Kopenhagen kannst du auf der erholsamen Insel Lolland die Seele baumeln lassen. Deine Wohnmobil-Route führt dich etwa 100 Minuten Richtung Süden über Farø und Falster. Die Inseln sind allesamt mit Brücken verbunden. Diverse Camping- und Wohnmobilstellplätze auf Lolland-Falster stehen dir für einen Zwischenhalt oder eine Übernachtung zur Verfügung.

Lolland – ein geschichtsträchtiges Urlaubsparadies

Die von Seen, Sümpfen und Wäldern geprägte Ostseeinsel eignet sich hervorragend für einen Dänemark-Urlaub mit Hund. Auf zahllosen Wanderwegen durch wildromantische Landschaft können sich Zwei- und Vierbeiner richtig austoben und vorzeitliche Denkmäler entdecken:

Uferland auf der Insel Lolland in Dänemark.
Lolland trägt nicht grundlos seinen Namen: Ursprünglich hieß die Insel Laaland, was so viel heißt wie Wasserland.
  • Im Wald Frejlev Skov stößt du auf Ganggräber, Steinkreise und Monolithen aus Stein- und Bronzezeit.
  • In der kleinen Ortschaft Tillitse steht der bekannteste Runenstein von Lolland.
  • Östlich von Horslunde kannst du das eindrucksvolle Ganggrab Kong Svends Høj bewundern.
  • Etwas neuzeitlicher, aber nicht weniger eindrucksvoll sind die mittelalterlichen Landkirchen von Ravnsborg.

Während deines Lolland-Aufenthalts tankst du neue Kraft und lässt deinen Dänemark-Trip im Wohnmobil noch einmal Revue passieren, bevor du die Heimreise antrittst.

Etappe 4: Von Lolland zurück nach Hamburg (ca. 190 km)

Die Rückreise nach Hamburg dauert je nach Verkehrslage drei bis dreieinhalb Stunden. In Rødby betrittst du die Fähre nach Puttgarden und fährst von dort auf die E47 Richtung Heiligenhafen. Auf der A1 geht es vorbei an Timmendorfer Strand, Bad Schwartau und Lübeck bis nach Hamburg. Für eine Rast lohnt es sich, eine der drei Städte direkt anzusteuern. Wieder zurück in der Elbmetropole gibst du dein Wohnmobil bei Campanda zurück und beendest deine Reise.

Eine Familie am Strand von Dänemark.
Aufgrund seiner ruhigen Weiten und zahlreichen Outdoor-Aktivitäten ist Dänemark wie für den Urlaub mit der Familie gemacht.

Deine Rundreise mit dem Wohnmobil durch Dänemark

Ob zu zweit, mit der Familie oder mit Hund – beim Camping-Urlaub in Dänemark bleiben keine Wünsche offen. Das gastfreundliche Land ist durch seine unwiderstehliche Mischung aus landschaftlicher Schönheit und reicher Kultur perfekt für eine Rundreise im Camper. Plane deine Wohnmobilreise sorgfältig im Voraus und erlebe mit Campanda eine unvergessliche Zeit in Dänemark!

Vier Tage Entspannung pur: Mit dem Wohnmobil von Hamburg nach Dänemark
5 (100%) 1 vote