<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Der wohl bekannteste und beliebteste Camper Deutschlands geht in die nächste Runde. Auf Basis des neuen Volkswagen Multivan T6 wird derzeit auf dem Caravan Salon in Düsseldorf der neue California in drei Ausbauvarianten, Beach, Coast und Ocean, vorgestellt. Bunte Farben, innovative Ideen und eine neue Auflage des gewohnten Äußeren – der neue VW California T6 baut auf dem Erfolg der bisherigen Bulli-Nachfolger auf und sorgt für einen noch größeren Fahrkomfort. Einziges kleines Manko des neuen Spitzen-Campers ist sein Preis. Mit 43.542 Euro in der Standard Ausstattung ist er nicht gerade günstig.

Der Multivan T6 – Basisfahrzeug der Oberklasse

Im Juli 2015 stellten die Autobauer aus Wolfsburg ihren neuen Multivan VW T6 vor. Mit bis zu 204 PS, wahlweise langem Radstand, LED Scheinwerfern und einigen Assistenzsystemen revolutioniert der T6 genau wie seine Vorgänger die Multivan-Branche. Ein Fahrzeug mit 3,40 Metern Länge lässt sich nicht so leicht einparken und durch Innenstädte manövrieren. Deshalb verfügt der T6 California über eine Rückfahrkamera. Diese zeigt den Bereich hinter dem Fahrzeug mit zusätzlichen Hilfslinien auf dem Display an. Ein Park Pilot warnt darüber hinaus vor Hindernissen und zeigt diese auf mit auf dem Display an. Im Stadtverkehr helfen Bremsassistent und City-Notbremsfunktion beim Bremsen, vor allem in Gefahrensituationen. Eine Automatische Distanzregelung (ACC) und ein Spurwechselassistent (Side Assist) erleichtern das Fahren auf der Autobahn. Eine Multikollisionsbremse bremst das Auto nach einem Aufprall automatisch ab und sorgt so für erhöhte Sicherheit. Darüber hinaus achtet die eingebaute Müdigkeitserkennung auf das Fahrverhalten und informiert ihn, wenn er eine Pause einlegen sollte.

Höchster Wohnkomfort in drei Ausstattungsvarianten

Drei Ausstattungsvarianten, drei Preisklassen – ein Standard. Schon zu Zeiten des VW Bulli und VW Joker zählten die Wohnmobile auf Basis der VW T-Reihe zu den Top-Modellen der Branche. Vor allem das ausfahrbare Aufstelldach, das seit der dritten Generation der VW-Camper mit an Bord ist, ist schon lange Kult. Für den Komfort sorgt schon in der Basis Ausstattung, dem California Beach, der variable Innenraum. Die Sitze lassen sich komplett drehen, um den Wohnraum zu erweitern. Rollos und magnetische Vorhänge dunkeln den Innenraum komplett ab. In der Heckklappe fahren außerdem serienmäßig Campingtisch und –Stühle mit. Diese warten in einer Tasche in der Heckklappe auf ihren Einsatz, sodass der Gepäckraum frei bleibt für anderes Gepäck. Das T-Reihen typische Problem der schwergängigen Heckklappe, die sich manchmal kaum schließen lässt, bleibt leider auch beim T6 weiterhin bestehen. Auf eine elektrische Heckklappen-Öffnung, wie sie bei vielen Fahrzeugen bereits zur Grundausstattung gehört, haben die Entwickler auch beim T6 verzichtet. Während die Basis Variante der neuen California Familie auf eine besondere Innenausstattung verzichten muss, fahren bei Coast und Ocean praktische Staukästen und Schränke in ansprechendem Dekor, eine flexible Arbeitsplatte und eine Koch-Spühl-Kombi in Serie mit. Frisch- und Abwassertank machen Coast und Ocean ähnlich flexibel wie ein großes Wohnmobil. Der Califronia Ocean – hier erhält der Preis vermutlich schon eine fünfte Null – bringt noch einiges an Extra-Komfort mit. Eine Zuziehhilfe für Schiebetür und Heckklappe unterstützt beim Schließen (auch der schwergängigen Heckklappe), eine Standheizung und ein multifunktionales Radiosystem mit Mobiltelefon-Verknüpfung sorgen für weiteren Komfort. Der neue VW T6 California setzt die Erfolgsserie der VW-Camper, die vor mehr als 60 Jahren mit dem klassischen Bulli begann, definitiv fort. Wir freuen uns schon darauf, den ersten T6 California in unseren Fuhrpark begrüßen zu dürfen und sind gespannt auf die Vorstellung des T7 im nächsten Jahr.