<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Wohnmobile suchen
Wohnmobile suchen:
Wohnmobile suchen
Wenn Du mit einem Wohnmobil auf Reisen gehst und dabei verschiedene L├Ąnder durchquerst, stellen sich oft Fragen zur zul├Ąssigen Geschwindigkeit. Du fragst Dich m├Âglicherweise, wie schnell Du auf Autobahnen fahren kannst und welche Geschwindigkeitsbegrenzungen innerhalb und au├čerhalb von Ortschaften gelten. Aus diesem Grund haben wir die H├Âchstgeschwindigkeiten f├╝r Wohnmobile in den am h├Ąufigsten besuchten L├Ąndern f├╝r Dich zusammengefasst:

L├Ąnder mit den H├Âchstgeschwindigkeiten innerorts, au├čerorts und auf Autobahnen

Land Gewicht Innerorts Au├čerorts Autobahn
Deutschland bis 3,5 t 50 km/h 100 km/h 130 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 80 km/h 100 km/h
├ľsterreich bis 3,5 t 50 km/h 100 km/h 130/110 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 70 km/h 80 km/h
Schweiz bis 3,5 t 50 km/h 80 km/h 120 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 80 km/h 100 km/h
Italien bis 3,5 t 50 km/h 90 km/h 130 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 80 km/h 100 km/h
Frankreich bis 3,5 t 50 km/h 80 km/h 130 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 80 km/h 110 km/h
D├Ąnemark bis 3,5 t 50 km/h 80 km/h 130 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 80 km/h 80 km/h
Kroatien bis 3,5 t 50 km/h 90 km/h 130 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 80 km/h 90 km/h
Niederlande bis 3,5 t 50 km/h 80 km/h 100/130 km/h
├╝ber 3,5 t 50 km/h 80 km/h 80 km/h
Spanien bis 3,5 t 20/30/50 km/h 80 km/h 120 km/h
├╝ber 3,5 t 20/30/50 km/h 80 km/h 80 km/h

Wohnmobil Verkehrsregeln: Besonderheiten einzelner L├Ąnder

├ľsterreich

Auf Autobahnen darf bis zu 130 km/h gefahren werden, auf Transitautobahnen zwischen 22.00 und 05.00 Uhr jedoch nur 110 km/h.

Italien

Die H├Âchstgeschwindigkeit auf Autobahnen betr├Ągt 130 km/h, auf Schnellstra├čen 110 km/h. Es ist jedoch zu beachten, dass auf bestimmten Strecken, die durch blaue Schilder auf Autobahnen und gr├╝ne Schilder auf Schnellstra├čen gekennzeichnet sind, eine Geschwindigkeit von bis zu 150 km/h erlaubt ist. Wenn es regnet oder schneit, darfst Du auf Autobahnen nicht schneller als 110 km/h und auf Schnellstra├čen nicht schneller als 90 km/h fahren. Wenn du noch keine drei Jahre im Besitz eines F├╝hrerscheins bist, gilt auf beiden Stra├čen eine H├Âchstgeschwindigkeit von 90 km/h.

Frankreich

F├╝r Wohnmobile mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen ist es in Frankreich Pflicht, spezielle Aufkleber am Heck und an beiden Seiten anzubringen, die auf den toten Winkel hinweisen.

D├Ąnemark

Wenn man in D├Ąnemark mit einem schweren Wohnmobil unterwegs ist, erlaubt das d├Ąnische Kennzeichen auf Autobahnen eine H├Âchstgeschwindigkeit von 100 km/h, w├Ąhrend die normale H├Âchstgeschwindigkeit 80 km/h betr├Ągt.

Kroatien

Um Probleme mit den Beh├Ârden zu vermeiden, wird ausl├Ąndischen Autofahrern unter 25 Jahren empfohlen, die gleichen Geschwindigkeitsregeln wie kroatische Staatsb├╝rger der gleichen Altersgruppe einzuhalten: 80 km/h au├čerorts und 100 km/h auf Schnellstra├čen f├╝r Wohnmobile bis 3,5 Tonnen.

Niederlande

In den Niederlanden gilt auf Streckenabschnitten, auf denen normalerweise 130 km/h erlaubt sind, zwischen 06:00 und 19:00 Uhr eine H├Âchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Es gibt jedoch Ausnahmen zwischen 19:00 und 06:00 Uhr, die entsprechend gekennzeichnet sind.

Spanien

In Spanien betr├Ągt die H├Âchstgeschwindigkeit auf einspurigen Stra├čen in beiden Fahrtrichtungen ohne Mittelstreifen und ohne seitlichen Gehweg 20 km/h. Auf Stra├čen mit einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung betr├Ągt die H├Âchstgeschwindigkeit 30 km/h und auf Stra├čen mit zwei oder mehr Fahrstreifen je Fahrtrichtung 50 km/h.

Strafen f├╝r Geschwindigkeits├╝bertretungen mit Wohnmobilen in Deutschland

Die Strafen f├╝r Geschwindigkeits├╝berschreitungen mit Wohnmobilen sind in den einzelnen L├Ąndern unterschiedlich. In Deutschland d├╝rfen Wohnmobile mit einem Gewicht von 3,5 bis 7,5 Tonnen maximal 80 km/h fahren, auf Autobahnen sind 100 km/h erlaubt. Wohnmobile mit einem Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen d├╝rfen au├čerhalb geschlossener Ortschaften maximal 60 km/h und auf Autobahnen maximal 80 km/h fahren. Das ├ťberschreiten dieser Geschwindigkeitsbegrenzungen kann zu Bu├čgeldern f├╝hren, deren H├Âhe im Bu├čgeldkatalog festgelegt ist.

Bu├čgelder in Deutschland (bis 3,5 Tonnen)

├ťberschreitung Innerorts Au├čerorts
bis 10 Kilometer pro Stunde 30 ÔéČ 20 ÔéČ
11 bis 15 Kilometer pro Stunde 50 ÔéČ 40 ÔéČ
16 bis 20 Kilometer pro Stunde 70 ÔéČ 60 ÔéČ
21 bis 25 Kilometer pro Stunde 115 ÔéČ 100 ÔéČ
26 bis 30 Kilometer pro Stunde 180 ÔéČ 150 ÔéČ
31 bis 40 Kilometer pro Stunde 260 ÔéČ 200 ÔéČ
41 bis 50 Kilometer pro Stunde 400 ÔéČ 320 ÔéČ
51 bis 60 Kilometer pro Stunde 560 ÔéČ 480 ÔéČ
61 bis 70 Kilometer pro Stunde 700 ÔéČ 600 ÔéČ
├╝ber 70 Kilometer pro Stunde 800 ÔéČ 700 ÔéČ

Fahrverbote in Deutschland (bis 3,5 Tonnen)

├ťberschreitung Strafe Innerorts/Au├čerorts
31 bis 40 Kilometer pro Stunde 1 Monat
41 bis 50 Kilometer pro Stunde 2 Monate
51 bis 60 Kilometer pro Stunde 3 Monate
61 bis 70 Kilometer pro Stunde 3 Monate
├╝ber 70 Kilometer pro Stunde 3 Monate

Bu├čgelder Wohnmobile (├╝ber 3,5 Tonnen)

├ťberschreitung Innerorts Au├čerorts
bis 10 Kilometer pro Stunde 40 ÔéČ 30 ÔéČ
11 bis 15 Kilometer pro Stunde 60 ÔéČ 50 ÔéČ
16 bis 20 Kilometer pro Stunde 160 ÔéČ 140 ÔéČ

Strafen f├╝r Geschwindigkeits├╝bertretungen im europ├Ąischen Ausland

Wohnmobil Verkehrsstrafen in der Schweiz

Die Schweiz gilt als teures Land und dementsprechend hoch sind auch die Verkehrsstrafen. Die H├Âhe der Strafe richtet sich nach dem Einkommen des Verkehrss├╝nders. Bei einer Geschwindigkeits├╝berschreitung von 24 bis 34 km/h droht eine Geldstrafe. Bei einer ├ťberschreitung von 40 bis 80 km/h droht sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Wohnmobil┬áBu├čgelder in ├ľsterreich

Wer mehr als 40 km/h zu schnell f├Ąhrt, muss mit einer Geldstrafe zwischen 150 und 300 Euro rechnen. Wer das Tempolimit auf Autobahnen um bis zu 20 km/h ├╝berschreitet, wird mit rund 30 Euro zur Kasse gebeten.

Wohnmobil Verkehrsstrafen in Italien

Auch in Italien sind die Bu├čgelder nicht zu untersch├Ątzen. Bei einer Geschwindigkeits├╝berschreitung von bis zu 10 km/h werden Bu├čgelder zwischen 40 und 170 Euro f├Ąllig. Bei einer Geschwindigkeits├╝berschreitung von 10 km/h bis 40 km/h k├Ânnen die Strafen bereits zwischen 160 und 675 Euro liegen. Bei einer Geschwindigkeits├╝berschreitung von 41 km/h bis 60 km/h muss mit Bu├čgeldern zwischen 525 und 2.110 Euro gerechnet werden.

Wohnmobil Verkehrsstrafen in Frankreich

In Frankreich betr├Ągt das Bu├čgeld bei einer Geschwindigkeits├╝berschreitung bis zu 20 km/h innerorts 135 Euro und au├čerorts 68 Euro. Bei einer ├ťberschreitung von 50 km/h oder mehr k├Ânnen bis zu 1.500 Euro f├Ąllig werden.

Wohnmobil Verkehrsstrafen in Spanien

In Spanien werden Bu├čgelder zwischen 100 und 600 Euro verh├Ąngt, wenn man zu schnell f├Ąhrt.

Wohnmobil┬áVerkehrsstrafen in D├Ąnemark

Eine Geschwindigkeits├╝berschreitung von 20 km/h kostet in D├Ąnemark ab 135 Euro, eine Geschwindigkeits├╝berschreitung von mehr als 50 km/h mindestens 300 Euro.

Wohnmobil┬áBu├čgelder in den Niederlanden

Die Bu├čgelder in den Niederlanden variieren je nach Versto├č. Eine Geschwindigkeits├╝berschreitung von weniger als 20 km/h au├čerorts wird mit 172 Euro geahndet, eine ├ťberschreitung von 30 km/h innerorts mit 316 Euro und au├čerorts mit 301 Euro.

Wohnmobil Verkehrsstrafen in Kroatien

In Kroatien kostet eine Geschwindigkeits├╝berschreitung von 20 km/h oder mehr mindestens 70 Euro. Bei einer Geschwindigkeits├╝berschreitung von mehr als 50 km/h kann das Bu├čgeld bis zu 675 Euro betragen. Wohnmobil parkt am Stra├čenrand

Parken mit dem Wohnmobil: Was ist in Deutschland erlaubt?

Das Parken eines Wohnmobils kann je nach Land unterschiedlichen Regeln und Einschr├Ąnkungen unterliegen. Hier sind die Parkregeln f├╝r Deutschland:
  • Wohnmobile d├╝rfen nur dort parken, wo es nicht ausdr├╝cklich verboten ist.
  • Parkpl├Ątze, die nur f├╝r Pkw vorgesehen sind, sind f├╝r Wohnmobile in der Regel nicht zug├Ąnglich.
  • Abgemeldete Fahrzeuge d├╝rfen niemals auf ├Âffentlichen Parkpl├Ątzen abgestellt werden.
  • Wohnmobile m├╝ssen in Parkbuchten passen und d├╝rfen nicht dar├╝ber hinausragen.
  • Das Gewicht des Wohnmobils entscheidet dar├╝ber, ob es auf Gehwegen geparkt werden darf.
  • Schwere Wohnmobile unterliegen bestimmten Einschr├Ąnkungen beim Parken in geschlossenen Ortschaften und Wohngebieten.
  • Je nach Gewicht und Standort des Wohnmobils gelten unterschiedliche Beleuchtungsvorschriften.
  • Parkschilder d├╝rfen verwendet werden, m├╝ssen aber w├Ąhrend der Fahrt entfernt werden.
  • Falschparken kann zu hohen Bu├čgeldern f├╝hren, insbesondere in Naturschutzgebieten.
  • Das ├ťbernachten mit dem Wohnmobil ist an bestimmten Orten und unter bestimmten Bedingungen erlaubt.
  • F├╝r l├Ąngere Aufenthalte kann eine Sondergenehmigung erforderlich sein.
  • Das Parken auf Privatgrundst├╝cken bedarf der Genehmigung des Eigent├╝mers.
  • Das ├ťbernachten auf Autobahnrastst├Ątten ist nur auf ausgewiesenen Stellpl├Ątzen erlaubt.
Es ist wichtig, die spezifischen Regeln und Vorschriften f├╝r das Parken von Wohnmobilen in jedem Land zu kennen, um Bu├čgelder und Probleme zu vermeiden.

Lust auf eine Reise mit dem Wohnmobil bekommen?

Dann probier’s doch mal mit einem Camper oder einem Alkoven Wohnmobil. Auf Campanda findest Du professionelle, gewerbliche Wohnmobilvermieter deutschlandweit! Finde einfach die besten Angebote in Deiner N├Ąhe und nimm ├╝ber unsere Plattform Kontakt mit den Vermietern auf.