<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5SZQR4" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

Ein Urlaub im Wohnmobil verspricht ein unvergessliches Erlebnis – anders als bei einem Hotelurlaub lassen sich so nämlich mehrere Reiseziele auf einmal besuchen. Nur mit einem Heim auf Rädern können Urlauber jederzeit zwischen Städtetrip und Entspannung am Strand abwechseln. Zwischendurch ein Ausflug in die Berge? Auch das ist mit dem richtigen Reisemobil kein Problem.

Unter Campern sind deshalb vielfältige Reiseländer besonders beliebt. Schöne Landschaften zum Genießen, spannende Städte zum Entdecken und beeindruckende Sehenswürdigkeiten – all das darf im perfekten Reiseland nicht fehlen.

WOHNMOBIL BEI CAMPANDA FINDEN

Was sind die spannendsten Camping-Reiseziele 2017? Wir haben uns umgehört und die weltweite Top 12 hier zusammengefasst. Neben den stets beliebten Campingregionen in Deutschland, Frankreich und Italien sind ein paar geheime Tipps für Sparer und Entdecker mit dabei.

Camping an der Ostsee

Die Ostsee gehört schon seit Jahren zu den beliebtesten Campingzielen Deutschlands. Und das aus gutem Grund: Weite Strände laden zum Spazieren und Entspannen ein, und in den vielen Strandbädern lässt sich der Sommer so gut genießen wie am Mittelmeer. Außerdem findet sich in kaum einer anderen Region eine solch gute Camping-Infrastruktur. Ob Wellness-Liebhaber oder Sparfuchs – an der Ostsee findet sich für jeden ein geeigneter Campingplatz. Das bestätigt auch der aktuelle Campingplatz Award von Camping.Info. Dort schafften es drei Ostsee-Campingplätze unter die deutsche Top 10.

Campingziel Nummer 1: Ostsee
Campingziel Nummer 1: Ostsee

Auch 2017 verspricht die Ostsee einen perfekten Campingurlaub. Außer den vielen Sonnenstunden am Strand dürfen sich Urlauber nämlich auch auf einige Veranstaltungen freuen. So feiern unter anderem die Wismarer Hafentage ihr 25. Jubiläum und der Kieler Kultursommer verspricht ein buntes Programm für die ganze Familie.

MIT DEM WOHNMOBIL AN DIE OSTSEE!

Wohnmobilurlaub am Bodensee

Der Bodensee ist Süddeutschlands eigener, kleiner Ozean. An der Grenze zu Österreich und der Schweiz ist es vor allem die Vielfalt an Angeboten, die den Bodensee zum Campingparadies macht. Familien können neben verschiedenen Burgen spannende Museen wie das Sea Life in Konstanz besuchen. Perfekt für Paare eignen sich gemütliche Spaziergänge durch die Blumenwelt auf der Insel Mainau oder einen der Weinberge in der Region.

Campingziel Nummer 2: Bodensee
Campingziel Nummer 2: Bodensee

Was die Infrastruktur für Camper angeht, steht der Bodensee der Ostsee in nichts nach. Knapp 70 Campingplätze verteilen sich rund um den See und seine Ausläufer. Außerdem verspricht der kommende Sommer eine Vielzahl an spannenden Events. Die Festspiele in St. Gallen, Bregenz und Singen sorgen für kulturelle Unterhaltung, die Regatten der internationalen Bodenseewoche für Spannung pur.

WOHNMOBIL AM BODENSEE FINDEN

Camping in Südfrankreich

Mittelmeer-Romantik, Pinienduft und guter Wein – der Süden Frankreichs ist das Nonplusultra für Gourmet-Camper. Hinzu kommen Sonne satt und weiße Strände, so weit das Auge reicht. Als Ausgleich zur Entspannung muss hin und wieder eine spannende Entdeckungstour her? Wie wäre es dann mit einem Ausflug zu Bergen, Schluchten und Vulkanen oder in eine der südfranzösischen Metropolen Marseille, Toulouse, Bordeaux oder Nizza?

Campingziel Nummer 3: Südfrankreich
Campingziel Nummer 3: Südfrankreich

Südfrankreich trumpft mit ganzen 144 Campingplätzen auf, viele davon mit direktem Zugang zum Meer. Besonders die Côte d’Azur hat sich in den letzten Jahren zur wahren Campingregion entwickelt. Ganz in der Nähe der Côte d’Azur erstreckt sich außerdem eine der wohl spannendsten Sehenswürdigkeiten Frankreichs: die Verdon-Schlucht. Der umgangssprachlich auch Grand Canyon Verdon genannte Nationalpark erstreckt sich über rund 21 Kilometer zwischen Marseille und Nizza. Mit dem Wohnmobil empfiehlt sich eine Fahrt entlang der D952 am Nordrand der Schlucht. Dort versprechen zahlreiche Aussichtspunkte beeindruckende Urlaubsfotos.

NÄCHSTE STATION: FRANKREICH!

Ein Traum für Camper: Norwegen

Norwegen ist das Traumziel vieler Wohnmobilisten. Dafür gibt es drei gute Gründe: Eine einzigartige Landschaft, freundliche Einwohner und ein besonders lockerer Umgang mit Campern. In Norwegen gilt nämlich das sogenannte Jedermannsrecht. Dieses Recht gestattet jedem Camper das Wildcamping, also jederzeit und überall zu übernachten, solange niemand davon gestört wird.

Campingziel Nummer 4: Norwegen
Campingziel Nummer 4: Norwegen

Das Land der Mitternachtssonne wird auch im Jahr 2017 bei vielen Campern wieder ganz oben auf der Liste stehen. Neben beeindruckenden Sehenswürdigkeiten wie dem Geiranger Fjord wartet Norwegen dieses Jahr mit spannenden Veranstaltungen auf. Wer die skandinavische Küche kennenlernen möchte, ist auf dem kulinarischen Fest in Trondheim oder dem Gladmat Festival in Stavanger genau richtig. Ein Stück norwegischer Kultur lässt sich auf dem Øya-Festival bei Oslo genießen.

ZUM ABENTEUER NACH NORWEGEN

La Bella Vita an der Adria

Ein Campingurlaub am Adriatischen Meer verspricht Erholung pur. Als Adria wird der schmale Abschnitt des Mittelmeeres zwischen Italien und Kroatien bezeichnet. Auf beiden Seiten der rund 800 Kilometer langen Meereszunge sorgen weite Strände und zahlreiche Campingplätze für einen perfekten Campingurlaub.

Campingziel Nummer 5: Die Adriaküste
Campingziel Nummer 5: Die Adriaküste

Entlang der italienischen Adriaküste gibt es neben schönen Stränden übrigens auch einige spannende Städte zu erkunden. Viele Küstenstädte wie Ravenna, Rimini und Ancona zählen zu den ältesten Städten Europas. Und die einzigartige Innenstadt Venedigs mit ihren vielen Brücken und Gondolieri sollte jeder begeisterte Städte-Entdecker einmal im Leben besucht haben. Unser Tipp: Machen Sie einen kurzen Abstecher nach San Marino. Der kleine Stadtstaat ist die älteste Republik der Welt. Wer etwas über die italienische Geschichte erfahren möchte, ist dort genau richtig.

AUF ZUR ADRIA!

Wohnmobilabenteuer in den schottischen Highlands

Die schottischen Highlands sind ein wahres Eldorado für Entdecker. Das Land ist voll von mittelalterlichen Schlössern und Burgen. Dem warmen Nordatlantikstrom verdanken die Highlands außerdem eine für Nordeuropa einzigartige Flora. Hinzu kommen viele weitere spannende Ausflugsziele. Das sind unter anderem die historischen Städte Inverness und Fort William. Zahlreiche Brennereien sind darüber hinaus ein perfektes Ziel für Whisky-Liebhaber. Definitiv einen Besuch wert sind übrigens die beiden Seen Loch Ness und Loch Lomond!

Campingziel Nummer 6: Schottlands Highlands
Campingziel Nummer 6: Schottlands Highlands

In Schottland gelten ähnliche Wildcampingregeln wie in Skandinavien. Allerdings sind sie dort ein wenig strenger – eine generelle Wildcampingerlaubnis gilt nämlich nur für Zelte. Wohnmobile werden maximal 15 Meter von der Straße entfernt toleriert, solange die Anwohner um Erlaubnis gefragt werden. In vielen Regionen, vor allem rund um den Loch Ness, gilt ein generelles Wildcampingverbot. Wer sich bei der freien Übernachtung unsicher ist, kann auf einen der vielen Campingplätze ausweichen.

IN DIE SCHOTTISCHEN HIGHLANDS!

Estland und das Baltikum – Camping für Sparer

Camping geht auch mit kleinem Geldbeutel – zum Beispiel in Nordosteuropa. In Polen und dem Baltikum, sprich Estland, Lettland und Litauen, sind die Lebenshaltungskosten wesentlich geringer als in Deutschland. Benzin, Campingplätze und Lebensmittel sind dort sehr viel günstiger als in den meisten anderen Urlaubsländern. Trotzdem fehlt es auch hier weder an der nötigen Infrastruktur, noch an spannenden Ausflugszielen.

Campingziel Nummer 7: Estland
Campingziel Nummer 7: Estland

Vor allem Estland ist unser Geheimtipp für den Campingurlaub. Das Nachbarland Finnlands besticht mit einer so beeindruckenden Landschaft wie die beliebten skandinavischen Reiseländer. Zahlreiche Moore, Wälder und Fjorde laden zum spazieren und entdecken ein. Besonders die beiden Nationalparks Laheema und Soomaa sind einen Besucht wert.

ESTLAND ERLEBEN!

Hotel California auf Rädern – Camping an der amerikanischen Westküste

Die USA gelten als das Heimatland des Wohnmobils. Deshalb darf Nordamerika auf keiner Campingliste fehlen. Beinahe jede Region der USA verspricht ein kleines Campingabenteuer, und so fällt es schwer, eine bestimmte Gegend herauszugreifen. Wir machen aber dennoch einen Versuch – und empfehlen den Highway One in Kalifornien.

Campingziel Nummer 8: Kalifornien
Campingziel Nummer 8: Kalifornien

Der Highway One verläuft entlang der Pazifikküste im Westen des Landes und führt an spannenden Städten wie Los Angeles, San Francisco und Santa Barbara vorbei. Das Schönste am Pacific Coast Highway sind der beeindruckende Ausblick und die vielen Strände entlang der Straße. Als beliebte Urlaubsregion bietet die Pazifikküste viele Campingplätze in verschiedenen Preisklassen. Übrigens erlauben auch viele Supermarktketten wie Wal-Mart, auf ihren Parkplätzen gratis zu übernachten!

Wohnmobilurlaub in Portugal – Kultur und Entspannung am Atlantik

Portugal steht meist ein wenig im Schatten seines Nachbarlandes Spanien, hat Campern aber allerhand zu bieten. Entlang der Atlantikküste finden sich zahlreiche, weite Strände, viele davon erlauben entspanntes Sonnen ohne zu großen Besucheransturm. Hinzu kommen lebendige Städte wie Lissabon. Hier laden viele Restaurants und Cafés dazu ein, die Siesta zu genießen.

Campingziel Nummer 9: Portugal
Campingziel Nummer 9: Portugal

Ähnlich wie Estland bietet auch Portugal Campern gewisse preisliche Vorteile im Vergleich zu anderen Ländern. Zwar sind Restaurants und Cafés wesentlich teurer als zum Beispiel in Deutschland, dafür sind aber Campingplätze relativ günstig. Außerdem wird in der Nähe vieler Strände (mit Ausnahme der Algarve) wildes Camping toleriert.

ENTSPANNEN IN PORTUGAL!

Freiheit pur – Camping in Neuseeland

Campingurlaub am anderen Ende der Welt – ein kleiner Traum für alle Liebhaber von Freiheit und beeindruckenden Landschaften. Die Nachbarinsel Australiens wurde in den letzten Jahren unter Campern immer beliebter. Seit die beeindruckenden Berge, Wiesen und Wälder der Insel in den Herr der Ringe-Filmen zu sehen waren, wünschen sich mehr und mehr Wohnmobilisten, diese Orte selbst zu besuchen. Wegen der großen Nachfrage hat Neuseeland mittlerweile eine wirklich gute Infrastruktur mit gemütlichen Campingplätzen aufgebaut.

Campingziel Nummber 10: Neuseeland
Campingziel Nummber 10: Neuseeland

Deutsche Camper benötigen für den Neuseeland-Urlaub kein Visum – für einen Urlaub von bis zu drei Monaten genügt ein gültiger Reisepass. Neuseeland unterteilt sich in eine Nord- und eine Südinsel. Auf der Südinsel gelten die Fjorde des Milford Sound Nationalparks als absolute Highlights, auf der Nordinsel sollten Sie unbedingt eine Wanderung durch den Tongariro Nationalpark unternehmen. Auf der Nordinsel können Herr der Ringe Fans übrigens in der Nähe von Matamata das originale Hobbit Dorf besuchen.

DIE WEITE NEUSEELANDS SPÜREN

Im Wohnmobil auf Safari – Namibia entdecken

Abenteurer und Sonnenanbeter werden sich in Namibia im Südwesten Afrikas gut aufgehoben fühlen. Im Durchschnitt scheint die Sonne Namibias an 320 Tagen im Jahr, eine besondere Reisezeit gibt es somit nicht. Für die kühlen Nächte sollten Sie aber dennoch einen Pullover einpacken. Die Einreise nach Namibia ist für einen Urlaub von bis zu drei Monaten ohne Visum möglich. Allerdings sollten Familien eine englische Version der Geburtsurkunden ihrer Kinder mitführen – Namibias Grenzkontrolleure nehmen es damit nämlich ziemlich genau.

Campingziel Nummer 11: Namibia
Campingziel Nummer 11: Namibia

Wenngleich Namibia wie auch andere Länder Afrikas nicht bei vielen Campern an erster Stelle der Wunschliste stehen, hält die Region dennoch eine gute Infrastruktur bereit. Über 20 Campingplätze, teilweise mit sehr guter Ausstattung, finden sich bereits in der Nähe von Namibias beliebtesten Zielen. Dazu gehören vor allem der Etosha-Nationalpark und der sogenannte Fischfluss-Canyon.

ABENTEUER IN NAMIBIA!

Der etwas andere Campingurlaub – Indien

Camping bedeutet, auf dem Campingplatz zu entspannen, die Markise auszufahren und das Abendessen auf dem Grill zuzubereiten? Für viele ist genau das der Inbegriff eines perfekten Wohnmobilurlaubs. Wer dagegen das Abenteuer sucht, der kann sich als einer der ersten europäischen Camper auf eine Entdeckungsreise durch den indischen Subkontinent wagen.

Campingziel Nummer 12: Indien
Campingziel Nummer 12: Indien

Wenige Campingplätze, kleine Straßen, vage definierte Verkehrsregeln – dafür jede Menge beeindruckende Bauwerke und unberührte Natur. Unser Tipp: Schließen Sie sich einer Reisegruppe oder einem Wohnmobilführer an, um Taj Mahal, Ganges und mehr zu erkunden. Wir sind uns sicher: Indien und andere asiatische Länder wie China und Thailand werden in Zukunft einen festen Platz der beliebtesten Campingnationen der Welt einnehmen.